Die Euro-Splitter vom 12. Juni
Wenn der Schiedsrichter keine Lust mehr hat

Eine russische Disco, die keinen Eintritt kostet. Ein unmotivierter Schiedsrichter, der "eine Kanone" sein soll. Und Ex-Bundesliga-Profi Tomasz Hajto im falschen Stadion: Die Euro-Splitter vom 12. Juni

Disco: Am russischen Nationalfeiertag am Donnerstag war im russischen Haus in Salzburg viel los. Für die Fans der "Sbornaja" gab es einen Disco-Abend mit Musikern aus der Heimat. Der Eintritt war frei.

Unlust: Nachdem der österreichische Schiedsrichter Konrad Plautz für das bedeutungslose EM-Spiel zwischen dem bereits ausgeschiedenen Co-Gastgeber Schweiz und den schon für das Viertelfinale qualifizierten Portugiesen am Sonntag in Basel (20.45 Uhr/live im ZDF Infokanal) angesetzt wurde, hatte der Referee offensichtlich keine Lust mehr auf Training. Der Unparteiische verpasste am Donnerstag jedenfalls den Bus vom Quartier zum Traingsgelände der Schiedsrichter in Regensdorf bei Zürich und kam deshalb fünf Minuten zu spät zur Übungseinheit. Rückendeckung erhielt Plautz allerdings von seinem deutschen Kollegen Herbert Fandel, der für seinen angenehmen Aufenthalt im EM-Quartier vor allem den Österreicher verantwortlich macht: "Konrad ist eine echte Kanone."

Parallel-TV: Das ZDF überträgt die beiden letzten Spiele der EM-Gruppe A, die aus sportlichen Gründen zeitgleich stattfinden, parallel auf zwei Kanälen. Im ZDF ist ab 20.45 Uhr das Spiel Tschechien - Türkei zu sehen (Kommentator: Bela Rethy). Der Sieger qualifiziert sich für das Viertelfinale. Das bedeutungslose Spiel zwischen Gastgeber Schweiz und dem bereits qualifizierten Vize-Europameister Portugal wird parallel auf dem ZDF-Infokanal ausgestrahlt (Kommentator: Thomas Wark).

Falsches Spiel: Das hatte sich der frühere Bundesliga-Profi Tomasz Hajto ganz anders vorgestellt. Der 35-Jährige arbeitet bei der Euro 2008 als Experte für den polnischen Pay-TV-Sender Polsat - doch das zweite Gruppenspiel der Polen gegen EM-Co-Gastgeber Österreich in Wien konnte der frühere Schalker und Duisburger nur aus der Ferne verfolgen. Am Donnerstagabend saß Hajto zwar in einem EM-Stadion, doch in Klagenfurt sah er als Polsat-Kommentator das "falsche Spiel": Deutschland gegen Kroatien.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%