Die Euro-Splitter vom 17. Juni
Bruce Springsteen drückte Daumen

Die Euro 2008 - laut Thomas Brussig ein "Aufguss des Sommer-Märchens von der WM 2006". Prominentester Daumendrücker für die deutsche Elf war kein geringerer als "der Boss". Die Euro-Splitter vom 17. Juni.

Phänomen: Schriftsteller Thomas Brussig ("Helden wie wir" und "Schiedsrichter Fertig") sieht in der derzeitigen Fußball-Euphorie zur EM einen "Aufguss des Sommer-Märchens von der WM 2006". Im ZDF-Morgenmagazin meinte Brussig im Gespräch mit Moderator Christian Sievers: "Der Fußball erzeugt eine Art Karnevalsstimmung. " Das Geheimnis des Fußballs? Brussig: "Eishockey ist zu schnell für das menschliche Auge, beim Handball fallen zu viele Tore. Und die Dauer von 90 Minuten scheint die richtige Spielzeit zu sein - genau wie im Kino."

Boss: Bei einem solch prominenten Daumendrücker konnte es am Montagabend für die DFB-Auswahl ja gar nicht schiefgehen. Pünktlich zwei Minuten vor dem Anpfiff im Wiener Ernst-Happel-Stadion schickte Bruce Springsteen aus Düsseldorf die besten Wünsche. "Ich wünsche der deutschen Nationalmannschaft viel Erfolg", sagte der "Boss" bei seinem Konzert vor 38 000 Fans in Düsseldorf - auf Deutsch!

Schal: Mit einem ganz persönlichen Geschenk bedankte sich die russische Nationalmannschaft bei Helga Hammerschmidt. Die Bürgermeisterin von Leogang, wo die Sbornaja logiert, bekam vom Mannschaftsarzt einen Fan-Schal mit eingesticktem Namen überreicht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%