Die Euro-Splitter vom 22. Juni
Spanische Kleinigkeiten

Einen Fan verlässt im Euro-Stress die Stimme, spanische Wünsche zerren an den Nerven des Hotelpersonals. Türkische Hacker landen einen Coup, und in Bayern wird eine Familie unruhig: Die Eurosplitter vom 22. Juni.

Notfall: Der Sieg der deutschen Nationalmannschaft im EM-Viertelfinale am Donnerstag gegen Portugal (3:2) hat das erste "Opfer" unter den daheimgebliebenen Anhängern gefordert. Ein Mann aus Pforzheim musste sich am Samstag in der Notaufnahme eines Krankenhauses behandeln lassen, weil er während der TV-Übertragung der Partie derart laut geschrien hat, dass ihm knapp zwei Tage die Stimme weggeblieben war.

Bescheiden: Kaum Sonderwünsche hatte die spanische Mannschaft, ehe sie zum Viertelfinalspiel nach Wien aufbrach: Auf den Hotelzimmern sollten für die Stars lichtundurchlässige Vorhänge angebracht werden. Anzahl, Größe sowie Standorte der Flachbildschirme wurden der Hoteldirektion vorab übermittelt. Klar auch, dass fünf spanische Kanäle zusätzlich eingespeist werden mussten. Kleinigkeiten.

Gehackt: Auf der Internet-Seite des kroatischen Außenministeriums tauchte während des Viertelfinales gegen die Türkei plötzlich die türkische Flagge auf. Das Ministerium schaltete den Server sofort ab.

Stau: Im bayerischen Lauingen wurde eine Familie unruhig: Ein 75 Jahre alter ehemaliger Landwirt war mit dem Traktor unterwegs und kam nicht nach Hause. Die alarmierte Polizei fand ihn schließlich eingekeilt in einen Autokorso türkischer Fans - der Bauer war irrtümlich vom Feldweg abgekommen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%