Die europäische Währung liegt im US-Handel weiter unter 0,94 Dollar
Euro muss Anfangsgewinne wieder abgeben

Die europäische Währung büßt die frühen Gewinne gegenüber Dollar und Yen wieder ein.

Reuters NEW YORK. Der Euro hat am Mittwoch zu Beginn des Devisenhandels in New York weiter unter 0,94 Cent notiert und frühere Gewinne gegenüber Dollar und Yen wieder eingebüßt. Händler führten dies auf die am Donnerstag und Freitag bevorstehenden US-Konjunkturdaten zurück, vor deren Veröffentlichung sich bei den Kursen nicht viel bewegen würde. Der Euro notierte gegen 14.45 Uhr MESZ mit 0,9393/97 $ gegenüber einem New Yorker Schlusskurs von 0,9380/84 $. Gegenüber dem Yen lag der Dollar weiter über 109 Yen und notierte zuletzt mit 109,09/13 Yen. Der Euro kostete 102,40/46 Yen nach einem vorläufigen Tageshoch von 103,28 Yen.

Die Zweifel an einer soliden wirtschaftlichen Erholung in Japan hatten wegen eines Rückgangs der Einzelhandelsumsätze neue Nahrung erhalten und die japanische Währung belastet.In Japan rückt eine Zinserhöhung, deren Aussicht den Yen bis vor kurzem noch gegenüber Dollar und Euro gestärkt hatte, nach Einschätzung der Händler in weite Ferne. Firmenpleiten und die Schwäche des japanischen Aktienmarktes sprächen dagegen, dass die Bank von Japan bald ihre seit anderthalb Jahren andauernde faktische "Null"-Zinspolitik beenden werde.

Diese Ansicht wurde durch den Rückgang des Einzelhandelsumsatzes in Japan im Juni um 1,1 % bestärkt. "Die Daten unterstreichen, dass die Erholung der Binnennachfrage weiter schwach ist", sagte ein Analyst der Bank of America.

Wichtig für die weitere Kursentwicklung werden Händlern zufolge für den Rest der Woche die US-Konjunkturdaten sein. Am Donnerstag wird der Arbeitskostenindex veröffentlicht, am Freitag die Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal.

Die Europäische Zentralbank (EZB) stellte den Referenzkurs des Euro mit 0,9390 (0,9410) $ und 102,43 (102,78) Yen fest.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%