Die Finanzprofis
Die Bären sind los - Was tun?

Der sich seit drei Jahren ausbreitende Optimismus ist spürbar gedämpft; selbst die Commodities-„Bullen“ halten erst einmal die Luft an. Eigentlich hat sich die Welt gar nicht verändert, es gab nicht einmal einen dramatischen Auslöser. Aber die Sorgen über die weitere Inflations- und Zinsentwicklung nehmen zu, und damit stehen die seit langem bekannten Risikofaktoren für die Finanzmärkte plötzlich wieder im Fokus. Der Rest lässt sich am besten mit „globalem Herdentrieb“ erklären – erst einmal raus aus den Positionen und Gewinne sichern. Die Börsen wanken. Vermutlich können wir aber erst in einigen Wochen beurteilen, ob der Aufwärtstrend endgültig k.o. geht oder ob er sich wieder erholt. Was also tun?

Auch in dieser Phase verbietet sich pauschaler Rat. Der ganz vorsichtige Anleger wird zunächst einmal zuschauen und keine neuen Engagements eingehen. Der Wagemutige dagegen wird auf Schnäppchensuche gehen. Für den kontrolliert Mutigen kommen jetzt derivative Alternativen in Frage, so zum Beispiel Discountzertifikate, denn sie beinhalten ja einen Risikopuffer. À la Baisse zu spekulieren, bei Aktien oder Rohstoffen, möchte ich nicht empfehlen, denn eine lange und tiefe Talfahrt befürchte ich zur Zeit nicht. Der wichtigste Rat: Begrenzen sie Verluste konsequent – setzen Sie sich also Kursmarken, bei deren Erreichen Sie sofort aussteigen!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%