Die Finanzprofis
„Geh’n Sie mit der Konjunktur!“

Neue Konjunkturdaten dürften nach Meinung von Analysten die Börsen in dieser Woche bewegen. Aber sind solche Statistiken wirklich so wichtig? Mir fällt bei dieser Gelegenheit wieder der Schlager-Oldie „Geh’n Sie mit der Konjunktur!“ ein, denn wir müssen uns fragen: „mit welcher Konjunktur?“

Die Daten- und Meinungslage dazu ist jetzt so widersprüchlich wie lange nicht mehr geworden: Setzt sich der Aufschwung in Deutschland auch 2007 fort oder geht unserer Wirtschaft noch im laufenden Jahr wieder die Puste aus? Auch mit Blick auf die USA sind sich die Volkswirte uneins: Die einen sagen lediglich eine Wachstumsabschwächung voraus, andere hingegen sehen die Gefahr einer Rezession.

Erfahrungsgemäß beeinflussen die monetären Rahmendaten die Börse meist stärker als Konjunk-turprognosen. Und: Die nationalen Wirtschaftstrends haben auf die Ertragsentwicklung internationaler Konzerne nur noch begrenzten Einfluss. Da bei aller Unsicherheit das Szenario eines überschäumenden, die Inflation weiter anheizenden Wirtschaftswachstums diesseits wie jenseits des Atlantiks unwahrscheinlich ist, sollte sich der Anleger um die Konjunktur-Diskussionen allenfalls am Rande kümmern. Fürs erste gilt: Je skeptischer die Wachstumserwartungen, um so eher wird der Zinssteigerungstrend auslaufen. Und das wäre gut für den Aktienmarkt. Ich befürchte aber, dass uns die nächsten Tage dazu keine Klarheit bringen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%