Die Fluggesellschaft hat 2,2 Mrd Euro Schulden
Sabena will Mitarbeiter über Restrukturierung befragen

Die finanziell schwer angeschlagene Fluggesellschaft Sabena SA, Brüssel, will ein Referendum bei ihren Mitarbeitern über den vom Management geplanten Restrukturierungsplan durchführen.

vwd BRÜSSEL. Der CEO von Sabena, Christoph Müller, sagte am Dienstag in Brüssel, dass die Verhandlungen mit den Sozialpartnern noch keine Einigung gebracht hätten. Die Verhandlungen über die Umsetzung des im August vorgestellten Plans sollen in den nächsten 24 Stunden weitergehen. Sollten diese erfolgreich sein, würde es kein Referendum geben, sagte Müller. Die Zahl der geplanten Entlassungen sei bereits von 1 400 auf 700 halbiert worden.

Müller sagte weiter, die Sabena müsse im Zusammenhang mit dem Terroranschlag in den USA einen Bruttoeinkommensverlust von 100 Mill. Euro verkraften. Die Umsetzung des Geschäftsplans ist der einzige Weg für die Gesellschaft, um aus der schwierigen Situation zu kommen, sagte der CEO von Sabena. Nach seinen Angaben hat Sabena 2,2 Mrd Euro Schulden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%