Archiv
Die Fonds-Noten der Hanseatischen i-Bank

Die Hanseatische i-Bank (Hibank) stellt die wichtigsten Fondsdaten in einer Übersicht zusammen, die auch Planrenditen nach der Internen-Zinsfuß-Methode nennt. Im Unterschied zu den von FondScope ermittelten Renditen beziehen sich diese Renditen auf das jeweils gebundene Kapital. Auf alternative Renditerechnungen wird zwar verzichtet. Jedoch gibt es für Schiffsfonds ein Benchmark-Modell. Bewertet wird nach zwölf Kriterien.

Vergleichsmaßstab bildet das im jeweiligen Kriterium beste Angebot. Je Kriterium sind maximal zehn Punkte erreichbar. Zu den Kriterien gehören unter anderem das Verhältnis von gezahltem Baupreis zu Marktpreis und der vereinbarten Charterrate zur Marktcharterrate. Bewertet wird auch, wie vorsichtig Wechselkurse und Zinssätze der Anschlussfinanzierung kalkuliert sind. Für Filmfonds wird ein solches Modell vorbereitet. Bereits jetzt fließen Leistungsbilanz-Angaben in die Bewertung ein, bei Schiffsfonds wird an einem entsprechenden System gearbeitet. Ebenfalls geplant ist ein Rechenmodul, das Anlegern hilft, ein Angebot unter Berücksichtigung der eigenen Steuersituation zu beurteilen. Bei der Schiffsfondsanalyse wird angenommen, dass der Investor dem Spitzensteuersatz unterliegt. rrl.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%