Archiv
Die gebrochenen Treueschwüre des FC Bayern

Noch in den vergangenen Wochen sprachen die Offiziellen des FC Bayern von einem weiteren Jahr mit Trainer Ottmar Hitzfeld.

Franz Beckenbauer (Präsident, im März 2004): "Von mir aus kann er bleiben bis 2020. Die Mannschaft hat mir in diesem Jahr nicht gefallen. Ich denke, das liegt in erster Linie an den Spielern."

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandschef, am 28. April 2004 im DSF): "Wir planen mit Ottmar Hitzfeld. Wir haben letzte Woche eine interne Diskussion gehabt, wie wir die Saison im kommenden Jahr planen, und das tut man ja nicht, wenn man etwas Gegenteiliges vorhätte."

Uli Hoeneß (Manager, Ende April 2004): "Zwischen Rummenigge, mir und Hitzfeld ist fürs nächste Jahr alles klar. Ich sehe keine Auflösungserscheinungen, keine Panik."

Hoeneß nach dem 2:1 der Bayern in Köln am 1. Mai 2004: "Wir werden mit Hitzfeld noch ein erfolgreiches Jahr hinlegen. Wir wollen nicht, dass er zum öffentlichen Gezerre wird und jeder über ihn diskutiert und ihn in Frage stellt. Das hat ein Mann wie er nicht verdient."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%