Archiv

_

Die Gene von Maus und Mensch sind zu 90 % identisch: Celera Genomics entschlüsselt Erbgut der Maus

afp ROCKVILLE. Der US-Firma Celera Genomics ist es nach eigenen Angaben gelungen, das Genom der Maus zu entschlüsseln. Dies sei ein weiterer wichtiger Schritt hin zu einer vollständigen Entschlüsselung des menschlichen Erbguts, des Genoms, sagte Celera-Chef Craig Venter am Donnerstag in Rockville. Die Gene von Maus und Mensch seien zu rund 90 % identisch. Nach sechs Monaten des Forschens sei es der Firma gelungen, die DNA und damit die Erbinformation von insgesamt drei verschiedenen Mausarten zu identifizieren.

Anzeige

Damit kann die Firma Celera, die bereits Ende Juni eine erste Karte des menschlichen Erbguts vorgestellt hatte, einen weiteren Erfolg in der Genforschung verzeichnen. Ihrem Konkurrenten, dem so genannten "Maus-Genom-Konsortium" (MSC) ist sie offenbar weit voraus. Die von einigen Privatgesellschaften mit Unterstützung der US-Gesundheitsbehörde finanzierte MSC hatte angegeben, sie wolle bis Februar 2001 das Erbgut einer anderen Mausart entschlüsseln.

NRW-Wahl-Blog Warum ich kein Spitzenpolitiker sein will

Ein Tag als Journalist auf Pressetour mit Norbert Röttgen reicht, um zu wissen: Politik-Redakteur Bernd Kupilias möchte kein Spitzenpolitiker sein. Über den Straßenwahlkampf als Ufo-Erlebnis und eine Amöbe in Langenfeld. Mehr…