Die günstigsten Angebote für Vielschreiber
SMS billiger versenden

Mit dem Versuch, von seinen Neukunden ab 1. Februar generell höhere SMS-Preise zu verlangen, ist Netzbetreiber T-Mobil zumindest fürs Erste gescheitert. Nach massiven Protesten gelten nun zwar die neuen Tarife wie geplant. Aber auch die bisherigen Tarife mit deutlich günstigeren Konditionen für Kurznachrichten werden weiter angeboten. Mobilfunk-Verbraucherberater Xonio gibt Tipps, wie Handy-Besitzer ihre SMS-Kosten im Griff halten.

T-Mobil -Kunden haben ab 1. Februar die Wahl: zwischen niedrigerer Grundgebühr und dafür höheren SMS-Preisen - oder umgekehrt. Der neue Tarif Telly Active etwa kostet pro Monat 2,81 Euro weniger als der bisherige Telly-Tarif; dafür aber schlägt der Versand einer SMS mit 19 Cent auf die Rechnung durch. Dem gegenüber kostet eine Kurznachricht an andere D1-Teilnehmer in den bisherigen Tarifen Telly, Telly Plus und Protel lediglich 8 Cent, SMS in andere Netze allerdings werden mit 20 Cent berechnet.

Xonio empfiehlt deshalb jedem D1-Kunden, der mehr als 25 Kurzmitteilungen pro Monat ins D1-Netz schickt, den bisherigen Telly-Tarif zu wählen. Wer hingegen unter dieser Marke bleibt, ist mit dem neuen D1-Tarif Telly Active besser bedient.

D2-Kunden, die viele Kurznachrichten an andere D2-Teilnehmer versenden, sollten einen Laufzeitvertrag (außer D2-Sun) wählen. Denn dann gibt´s Rabatt: Bis zu 100 netzinterne SMS pro Monat kosten jeweils 12 Cent, jede weitere sogar nur noch 2 Cent. Voraussetzung: Der Versand muss über die Kurzmitteilungszentrale D2-Message (+49 172 227 0000) laufen.

E-Plus -Vertragskunden, die den Privat-Tarif oder "Time & More" gewählt haben, zahlen 8 Cent für den Versand einer SMS ins eigene Netz, externe Kurznachrichten kosten 20 Cent. Vielschreiber sollten sich für den Tarif "Time & More-Message 50" entscheiden, denn da sind in der monatlichen Grundgebühr von 12,79 Euro 50 Gratis-SMS enthalten. Günstig für Studenten, Wehrpflichtige und Auszubildende sind die Kontingent-Tarife "Time & More Student" von E-Plus. Und: In den Varianten 20, 60 und 120 gibt´s dort zusätzlich zu den jeweiligen Inklusivminuten 50 Frei-SMS pro Monat.

12 Cent bezahlt der Vertragskunde bei Viag Interkom für eine interne versandte SMS; für den SMS-Versand in andere Netze berechnet der Münchner Netzbetreiber 20 Cent. Vielnutzer kommen hier in den Genuss eines Mengenrabatts: Ab der hundertsten SMS ins eigene Netz - pro Monat wohlgemerkt - kostet jede weitere Kurznachricht zu einem Viag-Kunden nur noch 2 Cent. Eine Ausnahme hiervon macht der Tarif Genion-Starter - hier kostet jede SMS, unabhängig vom Zielnetz, 20 Cent.

Eine Alternative bietet Viag den Kunden, die ihren Genion-Vertrag online abschließen. Sie bekommen ein SMS-Freikontingent im Wert von 24 Euro. In den Varianten Home und City macht das bis zu 200 netzinterne Frei-SMS, im Starter-Tarif bis zu 111 Gratis-Kurznachrichten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%