Die Halbjahreszahlen liegen im Rahmen der Erwartungen.
M.M. Warburg empfiehlt MLP weiter zum Kauf

adx HAMBURG. Das Bankhaus M.M. Warburg sieht die Aktie des Finanzdienstleisters Marschollek, Lautenschläger und Partner (MLP) nach wie vor als klaren Kauf. "Die Halbjahreszahlen lagen im Rahmen unserer Erwartungen und bestätigen unsere Einschätzungen, dass MLP auch in Zukunft jährliche Wachstumsraten von rund 30 % realisieren wird", sagte Analyst Ralf Dibbern. Eine eventuelle Aufnahme in den Börsenindex Dax, die der Experte mittelfristig auf jeden Fall erwartet, verleihe dem Titel weitere Fantasie.

Äußerst positiv bewertete Dibbern die Strategie des Heidelberger Unternehmens, seinen Kunden ein komplettes Finanzdienstleistungsangebot anzubieten und sie dadurch vor der MLP-Konkurrenz abzuschirmen. So werde es zum Jahresende auch Online-Brokerage bei MLP geben. Mit Akademikern setze MLP auf die attraktivste Kundengruppe, "die man sich nur vorstellen kann". Mit einem durchschnittlichen Kundenalter von 32 Jahren berge diese Klientel langfristig ein enormes Potenzial in sich. Das angestrebte Ziel, jeden zweiten Hochschulabsolventen als Kunden zu gewinnen, werde MLP "auf jeden Fall" erreichen. Die EPS-Schätzungen für das laufende Geschäftsjahr liegen bei 0,62 Euro und für 2001 bei 0,80 Euro pro Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%