Die Halbleiterbranche zählt zu den Tagesverlierern
Wall Street am Mittag uneinheitlich

Uneinheitlich notieren die Aktienkurse am Montagmittag an der Wall Street.

vwd NEW YORK. Gegen 13.32 Uhr (Ortszeit) notiert der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) mit einem Plus von 0,5 % bzw. 53,00 Punkten auf 10 917,18. Der S&P-500-Index verliert dagegen 0,3 % bzw. 3,52 Zähler auf 1 345,95. Der Nasdaq-Index fällt um zwei Prozent bzw. 54,12 Stellen auf 2 606,38. Da immer noch nicht klar sei, wie stark die US-Wirtschaft abkühle, sei es durchaus nicht überraschend, dass der Dow Jones im Plus und die Nasdaq im Minus liege, heißt es mit Blick auf die aktuelle Entwicklung an der Wall Street.

Die meisten Werte aus der Ölindustrie profitieren von Gerüchten über Zusammenschlüsse zwischen Patterson Energy und UTI Energy einerseits, sowie Phillips Petroleum und Tosco Corp andererseits. So verteuern sich Exxon um 1,4 % auf 84,19 $. Der Zugewinn des Dow-Jones-Index wird getragen von AT&T , Coca-Cola , DuPont und 3M . AT&T liegen im Plus mit 2,4 % bzw. 0,58 $ auf 23,96, Coca-Cola steigen um 2,3 % bzw. 1,36 $ auf 59,10, während DuPont 2,5 % bzw. 1,10 $ auf 43,35 klettern. 3M erhöhen sich um 1,9 % 2,07 $ auf 110,80.

Die Halbleiterbranche zählt hingegen zu den Tagesverlierern. So fallen Applied Materials um sechs Prozent bzw. 2,69 $ auf 45,06. Vor allem aber die negative Entwicklung bei manchen Nasdaq-Schwergewichten lastet auf dem Index. Sun Microsystems geben um 4,2 % bzw. 1,19 $ auf 28,13 nach, Cisco Systems um 4,8 % bzw. 1,63 $ auf 33,88 und Dell Computer 3,9 % bzw. 0,94 $ auf 24,25. Auf Grund der Bedenken der Anleger gegenüber der zukünftigen Entwicklung der Technologiewerte, sei es nicht verwunderlich, dass Liquidität aus dem Sektor abgezogen werde und in eher zyklische Werte fließe, ist von Marktbeobachtern zu hören. Man sollte sich aber an dieses Phänomen gewöhnen, da dieses Verhaltensmuster schon über mehrere Monate zu beobachten sei, heißt es weiter.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%