Archiv
Die kleine Lust auf Luxus

"Leider ist es nicht viel", sagt der gute Freund Fred am Weihnachtsabend zu seiner niedlichen Nachbarin Holly Golightly - und schenkt ihr eine Christophorus-Medaille. Aber die ist von Tiffany.

Das hat Stil, den von Truman Capote, dem Autor von "Frühstück bei Tiffany. In der unvergesslichen Verfilmung drückte sich Audrey Hepburn sehnsuchtsvoll die hübsche Nase platt am Schaufenster des schmucken Juwelentempels in New York. Dort gravierte man dem Partygirl sogar einen Blechring aus der Wundertüte, ohne mit der Wimper zu zucken.

Von dem schmucken New Yorker Juwelierhaus gibt es auch heute stilvolle Geschenke unter 100 Dollar oder Euro, nicht nur den obligatorischen Schlüsselanhänger, der bei Tiffany zwischen 70 und 90 Dollar kostet: auch ein Kartenspiel für 25 Euro und - nicht nur schön, sondern wirklich praktisch - der Tiffany-Taschenatlas in Notizbuchformat, mit feinem Ledereinband und Goldschnitt für 70 Euro.

Nicht weniger begehrt als Tiffany ist die Nobelmarke, die keine so sehnsuchtsvoll hinhauchte wie Marilyn Monroe in "Blondinen bevorzugt": Cartier. Wirklich wünschenswert. Aber Mann ist gerade klamm? Kein Problem, mit 3,20 Euro ist er dabei. Unglaublich? Aber wahr! Dafür gibt?s sogar zehn Cartier-Produkte. Die Weihnachtsüberraschung ist garantiert, wenn die Teuerste das schmuckkästchengroße Orginalkartönchen auspackt: Nein, kein Brilli - Tintenpatronen sind drin, besondere mit Cartier-roter Schreibflüssigkeit. Am besten gleich einen Liebesbrief dazu schreiben. Kostet nichts und macht das kleine Geschenk unbezahlbar.

Luxus-Füllerpatronen gibt es auch von S. T. Dupont, ansonsten Spezialist für edle Feuerzeuge: sechs Stück in diversen Farben für drei Euro. Im Fässchen kostet Dupont-Tinte in Schwarz und Königsblau 8,50 Euro. Solche kleinen Gaben lassen sich leicht aufwerten: mit einem Luxusschreibgerät. Da lässt sich sogar der Herzenswunsch erfüllen, wenn?s ein Ferrari ist. Für schlappe   000 Euro. Feuerrot und mit einem Spitzen-CW-Wert, das ist er, der schnittige Ferrari-Füller der Nobelmarke Montegrappa. Damit fährt nicht jeder übers Papier.



Seite 1:

Die kleine Lust auf Luxus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%