Die Lungenkrankheit breitet sich aus
China droht bei Missachtung von SARS-Quarantäne mit Todesstrafe

Die chinesischen Behörden haben mit harten Strafen gedroht, um die lebensgefährliche Lungenkrankheit SARS einzudämmen. Wer wegen SARS verhängte Quarantäne-Vorschriften missachtet und damit wissentlich zur Ausbreitung der Krankheit beiträgt, muss Medienberichten zufolge künftig mit der Todesstrafe oder bis zu lebenslanger Haft rechnen.

HB/Reuters DÜSSELDORF/PEKING. Das Oberste Gericht des kommunistischen Landes und die Staatsanwaltschaft hätten die Gesetze zur Seuchenkontrolle entsprechend ausgelegt, berichteten chinesische Tageszeitungen am Donnerstag. Menschenrechtler kritisierten die Strafen als zu hart. Henk Bekedam von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sagte der Nachrichtenagentur Reuters, zwar erscheine auch ihm die Maßnahme hart. "Aber Ich glaube, dass die Menschen eine gewisse Verantwortung haben und dass es sehr wichtig ist, dass die Menschen verstehen, worin diese Verantwortung besteht."

In China, dem Ursprungsland von SARS, hatte es wiederholt Berichte gegeben, dass SARS-Infizierte Quarantäne-Zonen verlassen haben und so andere Menschen angesteckt haben. So soll etwa in Linhe in der Inneren Mongolei ein 40-jähriger Arzt mit SARS Quarantäne-Vorschriften missachtet haben, nachdem seine Frau und Eltern an der Krankheit gestorben waren. Behörden zufolge gehörten sie zu den insgesamt 28 Personen, die er angesteckt haben soll.

Das Schwere Akute Atemwegssyndrom (SARS) hat sich inzwischen auf etwa 30 Staaten ausgebreitet. Weltweit wurde am Donnerstag von mindestens 7600 Fällen und 601 Toten berichtet mit einem Schwerpunkt in Ostasien. Die Zahl der Betroffenen in China wurde mit 5163 Fällen und 271 Toten angegeben. Die Krankheit ist nach einigen Schätzungen in etwa fünf Prozent der Fälle tödlich, ein Heilmittel ist nicht bekannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%