Die Maßnahmen
Die Mittelstandsinitiative des Bundeswirtschaftsministeriums

Die Initiative "pro mittelstand" des Bundeswirtschaftsministeriums sieht unter anderem folgende Maßnahmen vor:

HB/dpa DÜSSELDORF/BERLIN.

  1. Förderung von Existenzgründern und Kleinstunternehmen
    - Small-Business-Act: Minimalbesteuerung und einfachste Buchführungspflichten für Existenzgründer und Kleinstunternehmer; Modernisierung der Handwerksordnung - auch Gesellen ohne Meisterbrief sollen einen Betrieb gründen dürfen; bessere Finanzierungskonditionen und Erleichterungen des unternehmerischen Generationswechsels; Freistellung junger Existenzgründer in den ersten vier Jahren von Beitragszahlungen an die Industrie-, Handels- und Handwerkskammern.
    - Ich- und Familien-AG: Die Förderung von Existenzgründungen für Arbeitslose soll auf alle Kleinstunternehmer ausgedehnt werden. Die neuen Selbstständigen sollen anfangs 600 Euro im Monat, im zweiten Jahr 360 Euro und im dritten noch 240 Euro Zuschüsse zu den Sozialbeiträgen erhalten.

  2. Sicherung der Finanzierung des Mittelstandes
    Die Kreditanstalt für Wiederaufbau und Deutsche Ausgleichsbank werden zu einer Mittelstandsbank verschmolzen. Dort sollen alle Programme und Instrumente für Existenzgründer und kleine und mittlere Unternehmen zusammengefasst werden. Außerdem will sich die Bundesregierung für eine Verbesserung der Zahlungsmoral einsetzen.

  3. Masterplan Bürokratieabbau
    Bürokratische Belastungen für den Mittelstand sollen systematisch abgebaut werden.

  4. Förderung der Berufsausbildung
    Vorhandene Ausbildungsberufe sollen modernisiert und neue Berufe geschaffen werden, vor allem im Dienstleistungssektor.

  5. Innovationsinitiative Mittelstand
    Frühphasen- und Anschlussfinanzierung bei jungen Technologieunternehmen soll gesichert und der Technologietransfer in Kleinbetrieben und im Handwerk verbessert werden.

  6. Außenwirtschaftsoffensive
    Sie umfasst einen 10-Punkte-Katalog, wie die Stärkung des Netzes der Auslandshandelskammern, vermehrte Auslandsmesseförderung für Mittelständler sowie leichteren Zugang zu Exportbürgschaften und Investitionsgarantien.</</p> ol>

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%