Die Napster-Konkurrenz wächst
Kommentar: Vivendi setzt Bertelsmann unter Druck

Bertelsmann-Chef Thomas Middelhoff hat den Umbau des Medienkonzerns in eine E-Company zur Chefsache erklärt. Denn im Gegensatz zu vielen Branchen haben Medienunternehmen im Internet einen Vorteil: Texte, Bilder und Musik lassen sich anders als Gartenmöbel über die Datenleitung zum Kunden bringen.

Dabei hat Bertelsmann das nicht eben bescheidene Ziel, auf dem Gebiet des Medien-E-Commerce auf dem globalen Siegertreppchen ganz oben zu stehen. Mit monatlich 23 Millionen Endkunden sieht sich Bertelsmann im Internet inzwischen stärker positioniert als der Online-Händler Amazon.com. Bereits heute ist der Gütersloher Medienriese mit Marken wie CD Now, BMG Musicservice.com und dealtime.com nach eigenen Angaben weltweit auf dem zweiten Platz.

Doch nun muss Thomas Middelhoff fürchten, ausgerechnet bei seinem Meisterstück zu patzen. Denn die Allianz mit der ehemals von der Plattenindustrie geächteten Musiktauschbörse Napster gerät mehr und mehr in schweres Fahrwasser. Middelhoffs Kalkül, die Musikindustrie bei der Internetplattform rasch mit ins Boot zu holen, ist offensichtlich misslungen. Zu kurz dauerte die Schrecksekunde der Konkurrenz, als dass die anderen Musiklabels bereit gewesen wären, gegen eine Milliarde Dollar auf weitere Klagen gegen Napster zu verzichten.

Im Gegenteil, der Napster-Husarenstreich führte dazu, dass sich die brüskierten Konkurrenten - darunter der weltgrößte Musikkonzern Vivendi Universal, Sony Music und das Online-Portal Yahoo - zu einem mächtigen Bündnis gegen Bertelsmann, AOL-Time und EMI zusammenschlossen.

Weiterer Gegenschlag

Mit der Übernahme der Internet-Musikfirma MP3.com holt Vivendi Universal nun zu einem weiteren Gegenschlag aus. Mit MP3.com steigen die Chancen für die Bertelsmann-Konkurrenten, dass der für Sommer geplante Start der Musikhandelsplattform "Duett" den Wettbewerber Napster abhängen kann. Bereits im April übernahm Vivendi den Musik-Internet-Anbieter Emusic. Mit MP3.com kommt ein weiterer großer Vertriebspartner in die Allianz der Napster-Gegner. Für zusätzlichen Ärger im Hause Bertelsmann könnten auch Absprachen aus dem vergangenen Jahr sorgen. MP3.com hatte zur Beendigung eines Streits über Urheberrechte der Zahlung von 130 Millionen Dollar an die fünf größten Plattenfirmen der Welt zugestimmt. Im Gegenzug vereinbarte MP3.com Lizenzabkommen mit den Musikgiganten Universal Music, Sony und AOL Time Warner - und der Bertelsmann-Tochter BMG. So ist es nicht ausgeschlossen, dass ein Teil des BMG-Katalogs auf der Plattform der Konkurrenz angeboten werden muss.

Das ist ein Indiz dafür, dass der weit verzweigte Konzern dabei ist, den Überblick über seine mannigfaltigen Aktivitäten im Bereich E-Commerce zu verlieren. So reicht das Geschäft inzwischen vom Online-Buchhandel über den Musikvertrieb, Anteilen an Internetportalen wie Lycos-Europe bis zu Beteiligungen an Internet-Startups.

Zum Erfolg verdammt

Experten vergleichen die E-Commerce-Strategie von Bertelsmann mit dem Vorgehen eines Risikokapitalgebers. Geht ein Investment gut - wie beispielsweise die inzwischen wieder veräußerte Beteiligung an AOL-Europe - wird klotzig verdient, läuft es schlecht, sucht man einen Weg, sein Engagement mit möglichst geringen Verlusten zu verringern. Jüngstes Beispiel ist die angeschlagene Multimediaagentur Pixelpark, die mit Bertelsmann-Millionen saniert wird, um sie danach zu verkaufen.

Doch bei Napster kann sich Bertelsmann eine weitere Phase des Experimentierens kaum erlauben. Denn zum einen plant der Medienriese den Börsengang und dafür müssen die Kernbereiche - zu denen ohne Frage das Musikgeschäft gehört - auf soliden Beinen stehen. Zum anderen soll Napster nach Aussage von Bertelsmann-E-Commerce-Chef Andreas Schmidt Napster zur "zentralen Medienplattform" aller digitalen Angebote ausgebaut werden. Damit verknüpft Bertelsmann eine wichtige Vertriebsform des gesamten Konzerns mit dem Namen Napster. Middelhoff kann sich ein Scheitern bei der Musiktauschbörse deshalb nicht erlauben. Im Gegensatz zu Pixelpark ist er bei Napster zum Erfolg verdammt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%