Die neue deutsche Coolness
Karneval on Ice

Schlittschuh laufen auf Natureisbahnen ist in Deutschland ein äußerst seltenes Vergnügen. Dafür ist Kunsteis umso stärker in Mode gekommen: in Innenstädten und direkt neben Einkaufszentren feiern die Freaks wahre Happenings.

Sonntagabend ist Schluss mit eisig. Dann werden die Zelte über "Hamburg on Ice" abgebrochen und damit über der größten mobilen Eisbahn der Welt - 5 500 Quadratmeter Eisfläche - , die knapp drei Wochen lang auf dem Heiligengeistfeld der hanseatische Publikumsmagnet des Winters war. "Rund 100 000 Besucher könnten es gewesen sein", schätzt Jan Zander, Sprecher des veranstaltenden Energieversorgers Eon Hanse.

"Hamburg on Ice" spiegelt die neue deutsche Coolness wider, die vor vier, fünf Jahren einsetzte und in diesem Winter einen vorläufigen Höhepunkt gefunden hat. Die Deutschen gehen aufs Eis. Schlittschuh laufen - mutiert zum neudeutschen Ice-Skating - ist absolut hip, vorzugsweise in Innenstädten oder vor Einkaufszentren, am liebsten in Kombination mit Schnäppchenjagd oder Erlebnisshopping.

Kaum eine bundesdeutsche Innenstadt, wo nicht in unmittelbarer Nachbarschaft zur Fußgängerzone eine mobile Eisbahn aufgebaut wird. Eingerahmt von Frittenbuden, Anti-Park-Pollern und Heilsarmisten, eingehüllt in den Winterduft aus Bratenfett und Glühweindampf boten (und bieten immer noch) Eisbahnbetreiber ihre mobilen Fahrgeschäfte an. Besucherzahlen? Stimmung? "Die Tendenz ist von Jahr zu Jahr leicht steigend", kommentiert Mario-Volker Gräfe, der in Norddeutschland und im Westfälischen private Eisbahnen aufstellt und unterhält, die meisten rund um Weihnachten.

Meist müssen sich die Besucher mit vergleichsweise kleinen Eisflächen bescheiden; gerade mal 600 Quadratmeter umfasst die Eisbahn, die bis Sonntagabend im nordwestdeutschen Westerstede hinter dem Rathaus steht. Nicht eben raumgreifend dürfen folglich die Pirouetten ausfallen, wenn es ans "Schöfeln" geht, wie das Schlittschuhlaufen zwischen Bremen, Aurich und Emden heißt. Dafür gibt?s - typisch für die Urbanität auf Kufen - jede Menge Programm, Diskomusik, Eisstockschießen. Und natürlich "Karneval on ice". Der Renner in Westerstede: "Frühschoppen auf dem Eis". Heimisches Gewerbe nutzt die glatte Location für Sponsoring und Präsentation und lädt zum kostenlosen Bahnlauf ein.

Seite 1:

Karneval on Ice

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%