Die neuen Anlagen KAP und SO
Spekulationssteuer: Eichels neue Waffen

Aus eins mach zwei: Die Anlagen KAP und SO sind jetzt bei der Versteuerung von Spekulationsgewinnen entscheidend, während es in der Vergangenheit nur die Anlage KSO gab.

DM ONLINE. Gerade mal drei Zeilen hatte der Steuerzahler in alten Formularen Platz, um Spekulationsgewinne anzugeben. Jetzt muss er ein paar komplette Seiten ausfüllen: die Anlagen KAP und SO. DM Online stellt die Formulare vor.

Aus den Vorjahren ist die Anlage KSO (Einkünfte aus Kapitalvermögen) Anleger gut in Erinnerung. Hier wurden die Zinserträge, Dividenden, aber auch die anrechenbare Zinsabschlag-, Kapitalertrag- oder auch Körperschaftssteuer eingetragen. Wer besonders genau seine Belege durchforstete, wurde auch bei der vergüteten Körperschaftsteuer fündig und hatte schon gewonnen: Die vergütete Körperschaftsteuer wird nämlich bei der Berechnung des Solidaritätszuschlags direkt in voller Höhe von der Bemessungsgrundlage abgezogen und führt so zu einer direkten Ersparnis: Der Solidaritätszuschlag wurde nur von dem um diese Steuer ermäßigten Einkommen berechnet.

Auf der Rückseite der Anlage KSO erfolgte die Eintragung der sonstigen Einkünfte, zu denen neben den Rentenerträgen auch die privaten Spekulationsgeschäfte gehören. Hierfür standen dem Steuerzahler ganze drei Zeilen zur Verfügung.

Sind zunächst die Autofahrer dran dank der Ökosteuer, die ja gerade zu einer Spriterhöhung von sieben Pfennig pro Liter führte, will der Fiskus nun auch den Aktionären an den Geldbeutel. Auch im Bundesfinanzministerium hat sich herumgesprochen, dass die Aktienkurse gerade am neuen Markt in den ersten drei Monten des letzten Jahres in schwindelerregende Höhen vordrangen. Die neue Waffe der Finanzverwaltung: die neue Anlage SO; doch der Reihe nach - zunächst die Anlage KAP.

Die Anlage KAP

Die Anlage SO

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%