Die Olympia-Splitter vom 18. August
Hammergewicht und Selfmade-Frau

Während der Hammerwerfer Primoz Kozmus 38 Kilo zugelegt hat, ist Francoise Mbango Etone Olympiasiegerin ohne Sponsor und Trainer. Die Olympia-Splitter vom 18. August.

Zugelegt: Als Jugendlicher musste er noch aufs Gewicht achten, um im Hochsprung besser abheben zu können, doch mit dem Wechsel zum Hammerwurf war genau das Gegenteil gefragt: Sloweniens Olympiasieger Primoz Kozmus startete einst mit 68 kg seine Hammerwurf-Karriere. Beim Olympiasieg mit dem 7,26-kg-Hammer hatte er dann 106 kg Lebendgewicht.

Selfmade: Die zweimalige Dreisprung-Olympiasiegerin Francoise Mbango Etone ist eine Selfmade-Frau. "Ich habe keinen Sponsor und trainiere nach meinen eigenen Plänen", berichtete die Kamerunerin, nachdem sie ihren Gold-Triumph von Athen vor vier Jahren in Peking wiederholt und dabei mit 15,39m die zweitbeste Weite der Geschichte erzielt hatte. Zwischen den beiden Spielen musste die 32-Jährige fast zwei Jahre wegen Verletzungen und der Geburt ihres Sohnes Niels Adna pausieren. Überzeugend an ihrem Auftritt war neben ihrer Leistung auch das rote Röckchen über den üblichen Shorts: "Ich wollte was tragen, was weiblich, sexy und zugleich nicht zu anzüglich ist." Weiteres modisches Highlight: Die drei Haarfarben: "Schwarz steht für Afrika, Rot für China und Gold für die Farbe meiner Medaille."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%