Die Polizei macht mobile
Vermissten- und Verbrechersuche per SMS

Bei der Suche nach Tatverdächtigen und vermissten Personen erhält die Polizei Unterstützung vom Münchner Unternehmen SafeCity. Dazu werden aktuelle polizeiliche Fahndungsmeldungen von SafeCity als SMS an registrierte Mitglieder verschickt. "Gegenüber dem Radio hat die Kurznachricht entscheidende Vorteile", sagte SafeCity-Vorstand Peter Schmid.

ddp MÜNCHEN. Während das Radio im Auto oft nebenbei gehört werde, finde eine Kurznachricht unmittelbar Aufmerksamkeit. Darüber hinaus stehe die Information, etwa das Kennzeichen und der Typ eines gesuchten Autos oder die Beschreibung einer Person, noch Stunden später zu Verfügung.

Seit dem Start des Dienstes von SafeCity vor rund zwei Monaten haben sich nach Unternehmensangaben 6 000 Mitglieder kostenlos für den Dienst registrieren lassen. Jeden Tag kämen zwischen 100 und 200 neue hinzu, sagte Schmid. Zur Registrierung müssen Interessenten unter www.safecity.tv/mitglied oder der Telefonnummer 0180 - 547 04 75 Name, Anschrift und Handynummer angeben. SafeCity sendet die Fahndungsmeldungen an Mitglieder in der jeweils relevanten Region.

"Wenn in Karlsruhe zwei Stunden vorher ein Auto gestohlen wurde, überlegen wir uns, bis wohin der Täter gekommen sein kann und verschicken die Kurznachricht in diesem Bereich", erläuterte Schmid. Finanziert wird der Dienst durch Sponsoren. Am Ende jeder Fahndungsmeldung ist Platz für eine Werbebotschaft. Auch der Werbende profitiere von der hohen Aufmerksamkeit, die der Kurznachricht entgegen gebracht werde, sagte Schmid. Wenn sich der neue Mobilfunkstandard UMTS am Markt durchgesetzt hat, plant SafeCity eine Erweiterung des Dienstes. "Dann können wir etwa das Bild eines vermissten Mädchens versenden."
Gewerkschaft der Polizei stimmt mit dem Handy ab

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%