Archiv
Die Praxis flexibler Gehälter

In Amerika bekommen erfolgreiche Unternehmenslenker richtig viel Geld. Gerecht, wie es in den USA ja zugeht, ist die Höhe des Gehalts erfolgsabhängig: In schlechten Jahren bekommen Spitzenmanager weniger.

Amerika, Du hast es besser, seufzen hiesige Manager gerne. Zum Beispiel bekommen dort erfolgreiche Unternehmenslenker richtig viel Geld. Gerecht, wie es in den USA ja zugeht, ist die Höhe des Gehalts erfolgsabhängig: In schlechten Jahren bekommen Spitzenmanager weniger.

Wie präzise das nicht funktioniert, war immer mal wieder in Großbritannien, dem kleinen Bruderland Amerikas, zu bewundern. Sir Peter Bonfield trug ausgerechnet für das Jahr 7 Millionen Pfund nach Hause, in dem er British Telecom vor die Wand fuhr. Heftige Diskussionen gibt es seither auf der Insel über die "fetten Katzen", die es sich ganz Oben gut gehen lassen, egal wie schlecht die Zeiten sind.

Der Verdacht liegt nahe, dass US-Manager keine besseren Menschen sind und einiges tun, damit die erfolgsabhängige Entlohnung nicht ganz so gut in beide Richtungen funktioniert wie in der Theorie. Besonders schlechte Zeiten erlebt gerade der Telekommunikationskonzern Qwest. Nicht jedoch sein Chef Joe Nacchio: Für 2001 erhielt er einen Bonus aufs Gehalt von 1,5 Millionen Dollar. Für dieses Jahr gibt es einen Bonus von 3,75 Millionen Dollar. Zusätzlich verdiente er 74 Millionen an rechtzeitig abgestoßenen Aktienpaketen.

Übrigens finden das auch Amerikaner nicht normal. Rechtsprofessoren debattieren darüber, ob das ganze System der erfolgsabhängigen Entlohnung nicht einfach bloß eine Ausrede sei: für dreiste Selbstbedienung.

Donata Riedel ist Handelsblatt-Korrespondentin in Berlin.
Donata Riedel
Handelsblatt / Korrespondentin
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%