Die Produkte des Jahres 2002
Partydroge gegen Kummerfalten

Die Verfechter des Jugendwahns rüsten auf: Seit April 2002 darf das Nervengift Botulinum im Kampf gegen Falten eingesetzt werden. Die Wunderwaffe heißt Botox.

ant DÜSSELDORF. Direkt in die Gesichtsmuskeln gespritzt, entfaltet der Wirkstoff seine lähmende Wirkung und macht Dackelfalten den Garaus. Die Behandlung dauert nur zehn Minuten und kostet im Schnitt 400 Dollar. Allerdings ist die Wirkung zeitlich begrenzt. Nach ungefähr drei Monaten graben sich wieder die alten Furchen in die Stirn.

Kaum genehmigte die US-Zulassungsbehörde FDA die kosmetische Anwendung des für medizinische Zwecke schon länger gebräuchlichen Präparats, wurde Botox auch schon zum Party-Knüller. Nach farbenfrohen Frischhalteboxen und zarten Spitzendessous reicht die Frau von Welt seither auch den Faltenkiller aus der Spritze zum Kaffeekränzchen.

Fachleute betrachten den Partyspaß mit Skepsis. Außer der moralischen Unterstützung durch die anderen Gäste und einem Mengenrabatt handelten sich die Patienten auch das Risiko von Anwendungsfehlern ein, warnt etwa der US-Dermatologenverband. besonders gefährlich werde es, wenn Alkohol ins Spiel komme.

In Deutschland, wo Botox von der Frankfurter Arzneimittelfirma Merz vertrieben wird, hat sich die Antifalten-Party bislang nicht recht durchgesetzt. Stattdessen begeben sich die Patienten lieber in die Hände diskreter Fachkliniken, die meist auch Kollagen-Behandlungen für vollere Lippen und Fettabsaugungen für schmalere Hüften im Angebot haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%