Die Resonanz ist groß
Die Börsenflaute verliert ihren Schrecken

Welche Richtung schlägt der Dax ein? Diese Frage stellen sich zurzeit viele Anleger. Seit Jahresbeginn pendelt der Deutsche Aktienindex um die Marke von 4 000 Punkten. Und überschreitet der Dax einmal diesen Wert, dann sorgen der hohe Ölpreis, Unternehmenskrisen wie die bei Opel und Karstadt-Quelle sowie unsichere Konjunkturaussichten in den USA wieder für Rückgänge.

Ob es dieses Mal eine Jahresendrallye gibt, ist deshalb fraglich. Die Anleger bleiben verunsichert. Im aktuellen Sentiment-Indikator der Deutschen Börse Group, der monatlich die Erwartungen der Anleger widerspiegelt, verstummen die skeptischen Stimmen nicht. Bei dieser Marktlage sehen viele Anleger in Garantiezertifikaten eine Alternative zu Direktinvestments in Aktien.

Garantiezertifikate verzeichnen im Moment hohe Zuwachsraten. Die deutschen Emittenten bieten immer innovativere Produkte an. Garantiezertifikate eignen sich insbesondere für konservative Anleger, die Sicherheit suchen, aber höhere Renditen erwarten als die mageren Erträge aus Sparzinsen. Der Anlagehorizont der meisten Garantiezertifikate liegt bei einer Laufzeit von fünf bis sieben Jahren.

Die Besonderheit dieser Papiere: Mit Garantiezertifikaten können Anleger ohne das Risiko eines Kapitalverlustes an der positiven Entwicklung einzelner Aktien, eines Index, einer Branche oder einer Region teilhaben. Falls sich zum Beispiel der dem Zertifikat zugrunde liegende Index nicht wie erwartet entwickelt, bekommen Anleger am Ende der Laufzeit des Zertifikates ihr eingesetztes Geld zurück. Auf der anderen Seite bringen die Papiere Gewinn, wenn es an der Börse aufwärts geht. Unsichere Börsenzeiten lassen sich damit gut überbrücken.

Doch nicht nur verunsicherte Aktienbesitzer schichten vermehrt in Garantiezertifikate um. Mittelzuflüsse werden auch aus Fonds - insbesondere aus Aktienfonds und offenen Immobilienfonds - und auch aus dem guten alten Sparbuch verzeichnet. So lange das Bedürfnis nach Sicherheit stärker ist als die Suche nach dem "schnellen Euro", sind Garantieprodukte vermehrt in den Depots der Anleger zu finden. Doch wie funktionieren Garantiezertifikate?

Seite 1:

Die Börsenflaute verliert ihren Schrecken

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%