Die Sache mit dem Stadion
Im Namen des Sponsors

Wer sich mit dem BVB beschäftigt, muss sich angesichts der Zahl der adhoc-Mitteilungen über einen Mangel an Informationen nicht beklagen. Doch wer zu konkreten Geschäften etwas wissen möchte, trifft manchmal auf Erklärungen, für die „bemerkenswert“ ein schlichtes Prädikat ist.

thk/er DORTMUND. Wer sich mit dem BVB beschäftigt, muss sich über einen Mangel an Informationen nicht beklagen: Über 560 Ad-hoc-Meldungen hat der Club in seinen vier Jahren an der Börse hinausgeblasen. VW bringt es in einem aktiven Jahr auf sieben. Doch wer zu konkreten Geschäften etwas wissen möchte, trifft manchmal auf Erklärungen, für die "bemerkenswert" ein schlichtes Prädikat ist.

Beispiel: die kurzzeitige Abgabe der Vermarktungsrechte am Stadionnamen. Diese verkaufte der BVB im Frühjahr für vier Millionen Euro an die Düsseldorfer Assunta. Wenn diese es bis 30.6.04 nicht schaffen sollte, einen Namensgeber zu finden, würde der Vertrag wieder aufgelöst - was auch geschah, der BVB zahlte das Geld in zwei Raten zurück. "Die Assunta hat sich für ein halbes Jahr vorübergehend die Vermarktung des Stadionnamens gesichert. Gemeinsam haben wir dann nach einem großen Partner für die Transaktion gesucht. Als wir dies dann nicht mehr weiter verfolgt haben, wurde die Vereinbarung aufgehoben", erklärt Niebaum.

Nur: Hätte das Geschäft stattgefunden, hätte es vermutlich Ärger gegeben mit Großsponsor Eon. Der hat sich schriftlich zusichern lasse, dass der Name Westfalenstadion bleibt, solange die Borussia Eon auf der Brust trägt - bis Mitte 2006.

Das Erstaunliche: Die Assunta ist ebenso eine Tochter der Commerz Leasing wie der Fonds Molsiris, an den der BVB im Jahr 2003 sein Stadion verkauft hat. Auch die Assunta war bis Ende Februar ein Immobilienfonds, firmiert jetzt aber als "Management-Gesellschaft". Zur Zeit des bemerkenswerten Geschäfts ließ Niebaum Gerüchte gerichtlich bekämpfen, die Borussia habe Zahlungen an Molsiris nicht pünktlich leisten können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%