Die Tokioter Börse schließt zum fünften Mal in Folge schwächer
Der Nikkei-Index gibt weiter nach

Die Tokioter Börse schließt zum fünften Mal in Folge schwächer

Reuters TOKIO. Die Tokioter Börse hat am Montag zum fünten Mal in Folge mit einem Verlust geschlossen. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index gab 51,57 Punkte oder 0,31 % nach und schloss bei 16 688,21 Zählern. Der fortgesetzte Abbau von Kreuzbeteiligung habe sich negativ auf das Geschäft ausgewirkt. Der Verkaufsdruck dieser Transaktionen dürfte die Börse auch in den kommenden Tagen belaste, hiess es.

Händler erklärten weiter, die Investoren hätten sich angesichts der am Montag geschlossenen Märkte in den USA abwartend verhalten. Auch vor der geplanten Umstrukturierung des Nikkei hätten die Marktteilnehmer keine grösseren Positionen eingehen wollen. Die Änderungen im Nikkei-Index werden in den kommenden Wochen erwartet.

NEC verloren 4,11 % auf 3030 Yen, Fujitsu gaben 3,77 % auf 3060 Yen nach und Toshiba Corp sanken 2,07 % 1039 Yen nach. Händler erklärten, diese Titel hätten im August stark zugelegt und würden nun durch Gewinnmitnahmen belastet.

Gegen diesen Trend legten Hitachi zu. Sie gewannen 1,94 % auf 1264 Yen, nachdem das Unternehmen einen höheren Gewinn für das laufenden Fiskaljahr in Aussicht gestellt hatte. Genaue Zahlen nannte der Elektronikkonzern nicht.

Der Reifenhersteller Bridgestone verlor weitere 6,83 % auf 1 200 Yen, nachdem die US-Behörden den Verdacht geäussert hatten, dass rund 1,4 Mill. in den USA produzierte Reifen ebenfalls Schäden aufwiesen. Bridgestone hat bislang aufgrund von Mängeln bei der Ausarbeitung von Reifen 6,5 Mill. Reifen zurückrufen müssen.

Der Mineralölkonzern Teikoku Oil Co verbesserten sich um 8,31 % auf 417 Yen. Händler verwiesen auf den Japan-Besuch des russischen Präsidenten Vladimir Putin und das wiedererwachte Interesse der Investoren für dass Öl- und Gas- Entwicklungsprojekt in Sachalin in Ostrussland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%