Archiv
Die Top 10 des Neuen Marktes

Unter den nach Free-Float-Marktkapitalisierung zehn größten Werten des Neuen Marktes finden sich viele, die auch in Zukunft einen guten Ruf haben werden.

BB Biotech: Die Schweizer Beteiligungsgesellschaft für Biotech-Unternehmen entwickelte sich seit Gründung 1993 um 44 % besser als der AMEX-Biotechindex, was sie vor allem dem frühen Investment in den US-Wert Medimmune verdankt. Zwei weitere große und profitable Beteiligungen sind Amgen und Idec Pharmaceutical. Zurzeit notiert die BB-Biotech-Aktie über 20 % unter ihrem inneren Wert, also dem Börsenwert aller Beteiligungen.

T-Online: Die Tochter der Deutschen Telekom ist der größte Breitbandanbieter in Europa. Seit Sommer konnten rund 200 000 Neukunden für den schnellen T-DSL-Service gewonnen werden. Die Analysten von Morgan Stanley rechnen damit, dass T-Online das erste europäische Unternehmen der Branche wird, das auf Jahressicht nur mit der Internetsparte profitabel sein wird.

Qiagen: Die Holländer gelten als weltweit führender Anbieter von Technologie und Produkten zur Trennung und Reinigung von Nukleinsäure. Zwar ist im zweiten Quartal der Nettogewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 60 % gefallen. Die Konzernspitze blickt jedoch bereits voller Zuversicht auf das kommende Jahr, in dem eine Gewinnanstieg um 50 % erwartet wird.

Medion: Billige, aber hochwertige Computer bei Aldi, damit wurde Medion bekannt. Inzwischen umfasst das Sortiment Dutzende von Trendprodukten, die im Rahmen von Verkaufsaktionen an den Kunden gebracht werden. Lieferanten sind weltweit tätige Markenhersteller, Kunden große Einzelhandelsketten. Zurzeit schreitet die Expansion nach Europa und in die USA schneller voran als vom Unternehmen erwartet.

Singulus: Der Spezialmaschinenbauer aus dem unterfränkischen Kahl galt in seiner gesamten Zeit am Neuen Markt als so etwas wie ein Vorzeigeunternehmen. Singulus produziert schlüsselfertige Anlagen für optische Speichermedien wie CDs und DVDs. In diesem Jahr soll das Wachstum mindestens 20 % betragen. Ein Trend, der sich auch in Zukunft fortsetzen soll.

Micronas: Der Schweizer Spezialchip-Hersteller hat mit seinen gerade vorgelegten Neun-Monats-Zahlen alle Erwartungen übertroffen. Zudem wurde die Prognose für das Gesamtjahr erhöht. Insgesamt wird das starke Produktportfolio sowie die konsequente Ausrichtung auf Display, Audio und Video von Analysten gelobt.

Aixtron: Die Prognosen für Aixtron waren schon mal besser. Zum ersten Mal in seiner Geschichte musste der Aachener Produzent von Halbleiter-Beschichtungsanlagen seine Prognosen zurücknehmen. Trotzdem konnte Aixtron in den letzten zwölf Monaten seinen Weltmarktanteil von 55 % auf 58 % steigern. Allerdings nahm zuletzt der Gesamtauftragseingang nicht zu.

BB Medtech: Die wie BB Biotech zu schweizerischen Bellevue Asset Management gehörende Beteiligungsgesellschaft hat sich auf den Bereich Medizintechnik spezialisiert. Auffällig ist der derzeit sehr hohe Anteil an Nobel Biocare im Portfolio der Gesellschaft. Wie bei BB Biotech weist auch die BB Medtech-Aktie derzeit einen Abschlag von über 20 % gegenüber ihrem inneren Wert auf, hat insofern also Nachholbedarf.

Thiel Logistik: Vieles kam in diesem Jahr für den Luxemburgischen Logistik-Dienstleister zusammen, was seinen Ruf bei Analysten schädigte. Die Akquisition von Birkart Globistics, eine unerwartete Kapitalerhöhung, anschließend der Ausstieg von zwei Großinvestoren. Ebenso überraschend kam am 11. August der Einstieg der Beteiligungsholding Delton AG, die nun 45 % der Anteile an Thiel Logistik besitzt.

Pfeiffer Vacuum: Der Weltmarktführer von VacuumPumpeninstrumenten und-systemen musste zwar zuletzt wegen der Krise in der Halbleiterbranche einen Umsatzrückgang hinnehmen, beeindruckt jedoch immer noch mit einer Bruttomarge von 44,8 %, die sich im Vergleich zum Vorjahr sogar leicht verbessert hat. Das 1890 gegründete Unternehmen zählt bei vielen Experten zu den solidesten am Neuen Markt. scc

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%