Archiv
Die Veränderungen im Nemax 50

FRANKFURT. Die Frankfurter Börse wird Umweltkontor Renewable Energy AG Mitte Juni die Aktien der in den Blue Chip-Index des Neuen Marktes Nemax50 aufnehmen. Den wichtigsten Index des Wachstumssegments muss SER Systems verlasse.

SER Systems rangiert nach Marktkapitalisierung zum Stichtag 30. April und Börsenumsatz laut April-Rangliste der Börse nicht mehr unter den 60 größten Unternehmen am Neuen Markt. Die Änderung werde zum 18. Juni umgesetzt, hieß es. SER Systems galt bereits nach der Anfang Februar veröffentlichten Börsenrangliste als Abstiegskandidat, Umweltkontor zusammen mit GPC Biotech als aussichtsreicher Anwärter auf einen Platz im Blue Chip-Index.

Den Nemax 50 verlassen mussten damals edel music, GAUSS Interprise und Intertainment . Seither zählen Lambda Physik , Morphsys und SAP Systems Integration zu den Blue Chips am Neuen Markt. Als Abstiegskandidaten galten nach der April-Rangliste der Deutschen Börse unter anderem auch Constantin Film , Primacom und Ixos Software. Die Aktien des Medienunternehmens Constantin Film waren im Handel am Dienstag unter Druck geraten, was Händler auf eine mögliche Herausnahme aus dem Blue Chip-Index zurückführten. Constantin sei bereits bei der vorangegangenen Neuordnung der Indizes einer der Abstiegskandidaten aus dem Nemax50 gewesen.

Als Blue Chip-Anwärter galten neben Umweltkontor auch Dialog Semiconductor , Systematics AG , AT & S Austria Technologie & Systemtechnik und Articon Integralis . Durch eine Aufnahme in den Blue Chip-Index würden die Aktien vor allem für Fondsgesellschaften attraktiver, weil sie zu den stärksten Firmen des Marktes zählten und in der Regel deutlich liquider seien als viele Werte am breiten Markt, sagte ein Händler am Freitag.

Die Hückelhovener Umweltkontor Renewable Energy AG betreibt Anlagen für erneuerbare Energien, bietet aber auch die Verwaltung, Projektentwicklung und Finanzierung solcher Objekte an. Die Marktkapitalisierung des seit dem 5. Juli 2000 am Neuen Markt gelisteten Unternehmens beläuft sich nach Börsenangaben auf 479,15 Mill. Euro. Der erste Kurs wurde bei einem Emissionspreis von 11,50 Euro mit 24 Euro festgestellt. Am Dienstag schloss die Aktie mit 61,43 Euro um 0,21 % im Plus.



Umweltkontor erwartet für das laufende Geschäftsjahr einen Umsatz von 182 Mill. Euro und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 12,4 Mill. Euro. Im vergangenen Jahr erzielte Umweltkontor nach vorläufigem Ergebnis bei einem Umsatz von 180 (Vorjahr 35,7) Mill. DM ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von rund zwölf (2,73) Mill. DM. Ende April hatte Umweltkontor eine Barkapitalerhöhung beschlossen, um das dynamische Wachstum zu finanzieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%