Archiv
Dienstantritt von Mario Basler bei Jahn RegensburgDPA-Datum: 2004-07-04 14:43:55

Regensburg (dpa/lby) - Über 1000 Zuschauer haben Ex-Nationalspieler Mario Basler in seiner neuen Funktion als Teammanager des Fußball-Regionalligisten SSV Jahn Regensburg begeistert empfangen.

Regensburg (dpa/lby) - Über 1000 Zuschauer haben Ex-Nationalspieler Mario Basler in seiner neuen Funktion als Teammanager des Fußball-Regionalligisten SSV Jahn Regensburg begeistert empfangen.

Beim offiziellen Saisonstart der Oberpfälzer im Jahn-Stadion zeigte sich Basler optimistisch: «Ich will keine Ziele nennen, aber vielleicht können wir am Saisonende zusammen den Aufstieg feiern», sagte der 35-Jährige, der den Zweitliga-Absteiger SSV Jahn wieder zurück in den Profi-Fußball führen soll.

Der 30-malige Nationalspieler hatte Ende Mai sein Engagement als Spieler in Katar bei Al-Rayyan beendet und war von Regensburg kurz darauf überraschend als Teammanager verpflichtet worden.

Trotz der personellen Probleme, die den SSV Jahn immer noch plagen, und trotz entsprechender Gedankenspiele der Jahn-Vereinsführung will Basler nicht mehr selbst die Fußball-Schuhe schnüren. «Einen Spieler Basler wird es nicht mehr geben», betonte er. Von den 29 Spielern, die zum Ende der vergangenen Saison noch zum Kader gehört hatten, blieben nach dem Abstieg nur vier Akteure in Regensburg. Vier Nachwuchsspieler beförderte Basler aus dem Bayernliga-Team des SSV Jahn in die Regionalliga-Mannschaft, und zwölf Spieler wurden neu verpflichtet.

Als 13. Zugang konnte der Däne Lars Jensen präsentiert werden, der zuvor für Holstein Kiel gespielt hatte. Nach Aussagen Baslers sollen in den nächsten Wochen noch zwei bis drei weitere Spieler geholt werden. Den Etat für die Regionalliga-Saison bezifferte Jahns Generalbevollmächtigter Heinz Groenewold auf 2,5 Millionen Euro. Teammanager Basler will das Team unter anderem mit einem Konditions-Trainingslager in Bad Gögging auf die Spielzeit vorbereiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%