Archiv
Digital-TV - ARD und ZDF schließen Vertrag mit der Telekom

Die ARD und das ZDF haben Verträge mit der Deutschen Telekom geschlossen, um die künftige digitale Verbreitung des Programms auch terrestrisch, also über Antenne, zu ermöglichen.

dpa HAMBURG. Das ZDF und die Deutsche Telekom haben ein langfristiges Abkommen geschlossen, um die künftige digitale Verbreitung des ZDF auch terrestrisch, also über Antenne, zu ermöglichen. Wie die Vertragspartner am Mittwoch mitteilten, laufe der Vertrag bis zum Jahr 2006. Die Umrüstung koste das ZDF 1,1 Milliarden Mark.

Ein ARD-Sprecher bestätigte auf Anfrage, dass die ARD am Donnerstag "ein vergleichbares Vertragswerk" mit der Telekom unterzeichnen werde. Das Volumen wird von Experten auf rund zwei Milliarden Mark beziffert, da die ARD im Gegensatz zum ZDF über ein dichtes Sendernetz verfüge.

Bis zum Jahre 2010 soll die analoge TV- und Hörfunkverbreitung zu Gunsten der digitalen Platz gemacht haben. Der TV-Zuschauer muss sich zu diesem Zweck einen auf digitalen Empfang eingestellten Fernsehapparat oder Videorekorder anschaffen.

"Das ZDF und die Deutsche Telekom AG schaffen Planungssicherheit für Programmanbieter und Zuschauer", sagte ZDF-Intendant Dieter Stolte. Der Vertrag sei die Grundlage für den Einstieg in das digitale terrestrische Fernsehen in Deutschland und sichere die terrestrische Programmverbreitung für die Zuschauer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%