Digital-TV ist der Renner
Murdochs Pay-TV übertrifft Erwartungen

Der britische Bezahlfernsehsender BSkyB hat mit einer 33-prozentigen Gewinnsteigerung in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres die Erwartungen der Märkte leicht übertroffen.

Reuters LONDON. Das Unternehmen führte den Zuwachs am Freitag auf höhere Abonnentenzahlen beim Digitalfernsehen zurück. BSkyB ist Großaktionär der insolventen Pay-TV-Sparte der Kirch-Gruppe.

Der operative Gewinn vor Firmenwertabschreibungen stieg den Angaben zufolge in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres auf 129 Mill. Pfund (rund 206,8 Mill. Euro) von 97 Mill. Pfund im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten mit 120 Mill. Pfund gerechnet.

Die Zahl der Digital-TV-Kunden stieg bis Ende März auf 5,9 Mill. Das entspricht einen Nettozuwachs von 171 000 Abonnenten im dritten Geschäftsquartal. Analysten waren von 150 000 Neukunden ausgegangen. Im Schnitt nahm BSkyB pro Kunde 341 Pfund ein.

Über BSkyB ist der Medienunternehmer Rupert Murdoch mit 22 Prozent an der Pay-TV-Sparte der Münchner Kirch-Gruppe beteiligt. Kirch Pay-TV, Muttergesellschaft des Bezahl-Fernsehsenders Premiere, hatte am Mittwoch Insolvenzantrag gestellt. BSkyB hatte Anfang April Spekulationen zurückgewiesen, das Unternehmen sei an einer Übernahme von Premiere interessiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%