Digitale Produkte kommen
Branche hofft auf die Ifa

Messen und Ausstellungen sind immer Orte, auf denen demonstrativ Optimismus zur Schau gestellt wird. Dies gilt auch für die große Show der Konsumelektronik in Berlin, die Internationale Funkausstellung, die am kommenden Wochenende ihre Tore öffnet.

HB DÜSSELDORF. Trotz eines Umsatzrückgangs von fünf Prozent im ersten Halbjahr hofft die Branche, bis zum Jahresende dieses Minus wettzumachen und noch ein knappes Plus mit dem Verkauf von Unterhaltungselektronik, privat genutzten Computern und Telefonen zu erreichen.

Die Hoffnung der Branche ruht auf den in Berlin präsentierten Neuheiten und auf den zahlreichen Händlern, die auch dieses Mal auf der Messe kräftig ordern sollen. Doch die Vorzeichen sind eher schlecht. Angesichts der Konjunkturflaute zögern die Verbraucher, sich neue Fernseher, Videorecorder oder Hifi-Anlagen zu kaufen. Wenig deutet darauf hin, dass sich die im ersten Halbjahr gezeigte Zurückhaltung zu Weihnachten auflöst.

Die Branche muss schon überzeugende Innovationen präsentieren, damit die Konsumenten mehr als nur den Ersatzbedarf tätigen. Denn im Prinzip sind die Haushalte mit Produkten der Konsumelektronik bestens ausgestattet. Dass trotzdem Verkaufserfolge möglich sind, zeigt das Beispiel DVD- Player. Das digitale Abspielgerät für Filme hat sich zum wahren Renner entwickelt und wird, so die Erwartung der Branche, dieses Jahr die Verkaufszahlen verdoppeln.

Eine ähnliche Karriere erhoffen sich Handel und Industrie für den DVD-Recorder, der auf der Ifa erstmals vorgestellt wird und schon zum Weihnachtsgeschäft in den Läden stehen soll. Auch digitale Camcorder verkaufen sich trotz ihres hohen Preises gut, denn sie bieten wesentlich mehr als ihre analogen Vorgängermodelle, deren Absatz und Preise rapide sinken. Wer den Trend zum digitalen Produkt und zur Vernetzung verpasst, wird es schwer haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%