Direktbank
Entrium steigert Kundenzahl und Einlagevolumen

Die Nürnberger Entrium Direct Bankers AG hat im abgelaufenen Jahr vor allem durch das Direkt-Broking-Geschäft Kunden gewonnen.

Reuters NÜRNBERG. Die Nürnberger Entrium Direct Bankers AG hat im abgelaufenen Jahr vor allem durch das Direkt-Broking-Geschäft Kunden gewonnen. Die Kundenzahl sei 2000 um zehn Prozent oder 77 000 auf 848 000 (771 000) gestiegen, teilte die am Neuen Markt notierte Direktbank am Mittwoch in einer Pflichtveröffentlichung mit. Gleichzeitig kletterte die Zahl der Wertpapierdepots den Angaben zufolge um 75 000 auf 158 000. Das Volumen der Kundengelder stieg stärker als die Kundenzahl: Ende des vergangenen Jahres verwaltete Entrium 13,5 Mrd. DM Kundengelder, 19,9 % mehr als ein Jahr zuvor.

Das Depotvolumen im Direkthandel mit Wertpapieren stieg den Angaben zufolge um 64,4 % auf 2,5 (1,5) Mrd. DM. Im Einlagengeschäft steigerte die am Neuen Markt notierte frühere Quelle Bank das Volumen um 13,9 % auf 9,4 Mrd. DM. Im angestammten Konsumentenkreditgeschäft nahm das Kreditvolumen um 8,5 % auf 1,6 Mrd. DM zu. Entrium gehört seit dem vergangenen Jahr mehrheitlich zur italienischen Bipop SpA-Carire .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%