Diskussion mit Greenspan
US-Finanzminister: Welt soll nicht auf USA als Wachstumslokomotive vertrauen

Die Welt darf sich nach Ansicht des US-Finanzministers Paul O'Neill nicht auf die Vereinigten Staaten als Lokomotive für das globale Wirtschaftswachstum verlassen. Das sagte der Politiker am Donnerstag vor seiner Abreise zum Treffen der G7-Staaten am Samstag im sizilianischen Palermo.

dpa-afx WASHINGTON. Europa und Japan müssten die Herausforderungen in ihren Volkswirtschaften anpacken, um ihren Beitrag für das Weltwirtschaftswachstum und zum Ausgleich von ökonomischen Ungleichgewichten leisten zu können, heißt es in einer Stellungnahme O'Neills für eine Pressekonferenz.

Es sei jedoch nicht an den USA allein, eine Lösung für das niedrige Wachstum des japanischen Bruttoinlandsprodukts zu finden, sagte O'Neill. Es gebe daher kein "O'Neill-Programm" für Japan. Zum Wechselkursverhältnis zwischen $ und Yen wollte sich der Politiker nicht äußern.

Die Frage, wie Japan seine reales Wirtschaftswachstum steigern könne, hänge davon ab, wie das Land seine Ressourcen im Güter- und Dienstleistungssektor bündeln könne. Auf dem G7-Treffen in Palermo will O'Neill den japanischen Finanzminister Kiichi Miyazawa fragen, wie die USA Japan unterstützen könne, zu einem stärkeren Wirtschaftswachstum zu gelangen. Nach Meinung des US-Finanzministers muss Finanzkrisen weltweit stärker vorgebeugt werden.

Er habe mit US-Notenbank-Chef Alan Greenspan, mit dem er nach Palermo fliegen werde, über Fragen der US-Wirtschaft diskutiert, sagte O'Neill. Auf die Frage, wie er deren Zustand beschreiben würde, verwies er auf bereits abgegebene Erklärungen. Er stimme mit Greenspan darin überein, dass sich das US-Wirtschaftswachstum gegenwärtig um die Marke von 0% bewege und zwischen minus 0,5 und plus 0,5% liegen könne.

Der Finanzminister sprach sich gegen eine frühzeitige Umschuldung der Außenstände Russlands bei den Gläubigern des Pariser Clubs aus. Das habe er dem russischen Vize-Ministerpräsidenten und Finanzminister Aleksei Kudrin in einem Brief mitgeteilt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%