Diskussion um Stahlerzeugnisse
Neuer Handelsstreit zwischen EU und USA

dpa/afx BRÜSSEL. Die EU hat den USA vorgeworfen, die Einfuhr von Stahl-Walzdraht und geschweißten Leitungsrohren unzulässig zu behindern. Deshalb habe Brüssel Konsultationen bei der Welthandelsorganisation WTO beantragt, teilte die EU-Kommission, das ausführende Organ der EU, am Freitag in Brüssel mit.

Die Schutzmaßnahmen der USA mit Einfuhrkontingenten und zusätzlichen Zöllen beeinträchtigten die Ausfuhren der EU-Industrie ganz beträchtlich, schrieb die Kommission. "Nach Auffassung der EU ist die Feststellung der USA nicht richtig, dass der Anstieg der Einfuhren dieser beiden Erzeugnisse in die USA den US-Herstellern einen ernsthaften Schaden zufügt..." Die beiden Maßnahmen betreffen EU-Ausfuhren im Wert von insgesamt rund 170 Mill. Euro (rund 340 Mio DM).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%