Diskussion um Werbefilme hält an
RTL will weiter Spots zu "Kraft zum Leben" ausstrahlen

RTL will vorerst weiter Werbespots für das Buch "Kraft zum Leben" der evangelistisch ausgerichteten Moss-Stiftung ausstrahlen. Bisher liege dazu noch keine Beanstandung der für den Kölner Privatsender zuständigen niedersächsischen Landesmedienanstalt vor, sagte RTL-Sprecherin Ingrid Haas am Donnerstag.

dpa HAMBURG. Die Gemeinsame Stelle Werbung der Landesmedienanstalten hatte am Dienstag den einzelnen Anstalten empfohlen, die Spots der amerikanischen Arthur DeMoss-Stiftung für das Buch zu verbieten, da in Deutschland Werbung für politisch-weltanschauliche Werte nicht erlaubt sei.

Haas kritisierte diese Begründung: "Wir bewerben ein Buch, keine Religion, keine Heilslehre und keine bestimmte Organisation." Das kostenlos versandte Buch beschreibe lediglich das individuelle Verhältnis zu Gott. In TV-Spots und auf Plakaten werben für das 134 Seiten starke Buch prominente Sportler wie Golfer Bernhard Langer, Kunstspringerin Brita Baldus und Fußballer Paul Sergio.

Die Sprecherin der in Kassel ansässigen Gemeinsamen Stelle Werbung der Medienwächter, Annette Schriefers, sagte der dpa, dass es keine "gültigen Verfahrensweisen" gebe, da es sich um "Neuland" handle. Eine Verfügung der zuständigen Einzel-Anstalten werde jedoch demnächst an die Sender herausgehen. Dies sei "keine Sache von Wochen". Zur Begründung des Verbots sagte Schriefers, der Inhalt des Buches sei nicht maßgeblich. Entscheidend sei, dass nicht für ein kommerzielles Produkt, sondern für "ideelle Werte" geworben werde. Dies sei nach dem Rundfunkstaatsvertrag nicht erlaubt.

Die im US-Bundesstaat Florida ansässige DeMoss-Stiftung wurde 1979 von einem erfolgreichen Versicherungsmakler gegründet. Er hinterließ seiner Familie ein Vermögen mit dem Auftrag, es zur Durchsetzung christlicher Werte zu verwenden. Nach Presseberichten verfügt DeMoss über rund 500 Mill. $ und gehört damit zu den 100 größten Stiftungen der USA. In den USA arbeitet die Stiftung mit rechtskonservativen christlichen Gruppen, Parteien und Initiativen zusammen, die sich gegen Abtreibung und Homosexualität wenden. Darunter sind auch prominente Vertreter der "Christian Coalition" wie die Prediger Pat Robertson oder Jerry Falwell.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%