Dividende auf Vorjahreshöhe
Holsten senkt Ertragserwartungen für 2000

Reuters HAMBURG. Die Hamburger Holsten-Brauerei hat nach eigenen Angaben nach Absatzrückgängen im Sommer ihre Ertragserwartungen gesenkt. Gleichwohl gehe man davon aus, dass für Geschäftsjahr eine Dividende auf Vorjahreshöhe gezahlt werden könne, teilte der Brauereikonzern weiter mit, ohne zunächst Details zu nennen. Begründet wurde diese Prognose damit, dass das letzte Geschäftsquartal von Oktober bis Dezember mit Absatzzuwächsen begonnen habe. Angaben über das Ausmaß der Ertragskorrektur wurden zunächst nicht gemacht.

Der kühle und verregnete Sommer habe von Juli bis September in der Gruppe zu einem Absatzrückgang um 13 % geführt, teilte Holsten mit. Durch den Erwerb der König-Brauerei setzte der Konzern jedoch von Januar bis September insgesamt 8,6 Mill. Hektoliter ab, 18,4 % mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Im Bereich alkoholfreie Getränke sei es trotz des verregneten Sommers gelungen, den Absatzrückgang mit minus 0,3 % auf 7,9 Mill. Hektoliter gering zu halten, teilte Holsten mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%