Dividende verdoppelt
US-Investmentbank Goldman Sachs verdient gut

Die amerikanische Investmentbank Goldman Sachs Group Inc. hat im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2002/2003 (30. Mai) ausgezeichnet verdient und hat seine Quartalsdividende verdoppelt. Die Dividende wird in Zukunft 25 Cent betragen gegenüber bisher zwölf Cent je Aktien. Goldman Sachs begründete die Dividendenerhöhung mit den jüngsten Veränderungen in der amerikanischen Steuergesetzgebung.

HB/dpa NEW YORK. Das Unternehmen verdiente im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 695 Millionen Dollar (599 Mio Euro) oder 23 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Gewinn pro Aktie stieg auf 1,36 (Vorjahresvergleichszeit: 1,06) Dollar je Aktie. Die Analysten hatten mit 1,19 Dollar Gewinn pro Aktie gerechnet.

Firmenchef Henry M. Paulson verwies auf die starken operativen Ergebnisse im Anleihe-, Devisen-, und Rohstoffhandel. Die anderen Kerngeschäftsbereiche erbrachten nach seinen Angaben unter Berücksichtigung der schwierigen Geschäftsbedingungen ebenfalls solide Leistungen.

Es hat nach Darstellung des Goldman-Sachs-Chefs noch keine dauerhaften Beweise für eine wirtschaftliche Erholung gegeben. Die stärkere Entwicklung der Kapitalmärkte und die verbesserte Stimmung bei den Investoren habe jedoch zu einem optimistischeren Ausblick für das eigene Geschäft geführt.

Der Halbjahresgewinn der in New York ansässigen Gesellschaft lag bei 1,4 (1,1) Milliarden Dollar. Der Halbjahresgewinn pro Aktie erhöhte sich auf 2,66 (2,04) Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%