Dividende wird erhöht
Boom bei Digitalfotos stärkt CeWe Color

Der Fotodienstleister CeWe Color hat trotz Konsumflaute und Reisekrise im vorigen Jahr den Umsatz leicht gesteigert und beim Gewinn deutlich zugelegt. Das Ergebnis vor Steuern stieg um gut 29 Prozent auf 26,1 Millionen Euro, der Reingewinn um knapp 66 Prozent auf 16,4 Millionen Euro.

Reuters HANNOVER. Grund sind nach Angaben des Oldenburger Unternehmens vom Dienstag der Abbau von Verlusten in Auslandsmärkten sowie der enorme Zuwachs bei Digitalfotos. Der rapide Wandel der Fototechnik hin zu teureren Digitalfotos soll nach den Vorstellungen des CeWe-Vorstandes auch 2003 trotz weiterer Rückgänge im Tourismus und allgemein schwacher Konjunktur den Umsatz konstant halten und für weitere Gewinnzuwächse sorgen. Für 2002 kündigte Vorstandschef Rolf Hollander anlässlich der Bilanzpräsentation eine um 25 Prozent von 0,80 auf 1,00 Euro erhöhte Dividende an.

Während der Fotomarkt in Europa im vorigen Jahr geschrumpft sei, habe CeWe den Umsatz um 0,5 Prozent auf 439,2 Mill. Euro gesteigert. Dieses Niveau solle auch 2003 gehalten werden, sagte Hollander. Das Ergebnis vor Steuern stieg dagegen um gut 29 Prozent auf 26,1 Mill. Euro, der Reingewinn um knapp 66 Prozent auf 16,4 Mill. Euro. Probleme in Frankreich und Osteuropa, wo im Vorjahr rote Zahlen geschrieben wurden, seien behoben. CeWe schloss im vorigen Jahr vier Betriebe in Deutschland, Frankreich und Polen.

Der Anteil der Digitalprodukte sei mit 4,7 Prozent noch relativ gering, wachse aber im Jahr um das Drei- bis Vierfache. Hinzu komme, dass der Gewinnanteil im Digitalbereich deutlich höher sei, als in der traditionellen Technologie. Deshalb plane CeWe für 2003 einen weiteren Ergebnisanstieg um fünf Prozent, der sich auch in der Dividende niederschlagen solle, teilte der Vorstand mit.

Die im SDax notierte CeWe-Aktie legte am Dienstagvormittag nach Vorlage der Zahlen um gut ein Prozent auf 17,30 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%