DM-Stücke als Souvenir
Spielbanken müssen neue Jetons kaufen

Zur Euro-Bargeldeinführung müssen Deutschlands Spielbanken auch neue Jetons anschaffen. Allein die Spielbank Berlin hat rund 170 000 neue Spielgeld-Stücke in Auftrag gegeben. Der Austausch der Jetons sei notwendig, damit nicht möglicherweise Sammler von DM-Jetons diese nach der Euro-Umstellung mit etwa doppeltem Wert eintauschen könnten, sagte der Direktor der Spielbank, Detlef Brose, am Dienstag in Berlin.

24. 04.2001 dpa BERLIN. Rund eine Million DM werde das Kasino voraussichtlich bis zum 01. Januar 2002 in die Anschaffung der Jetons sowie die Umstellung der Automaten und des Rechnungswesens investieren.

Ab dem ersten Januar würden an den Spieltischen nur noch die neuen Jetons gelten, sagte Brose. Anders als im Einzelhandel könnten nicht beide Währungen gleichzeitig akzeptiert werden. Allerdings könnten die DM-Jetons noch bis zum 30. Juni 2002 in den Kasinos umgetauscht werden. "Wir sind gespannt, wie viele mitgenommene Jetons in der Umtauschphase wieder auftauchen", sagte Brose. Ab Juli könnten Liebhaber der alten DM-Jetons diese als Souvenir kaufen - etwa auf dem Ziffernblatt einer Uhr oder als Schlüsselanhänger.

Der Mindesteinsatz von bisher fünf DM werde sich verändern, kündigte der Spielbankchef an. Voraussichtlich werde es künftig 2-, 5-, 10- und 20-Euro-Tische geben. Größter Jeton bleibt der mit dem Nennwert 10 000, allerdings wird er künftig fast doppelt so wertvoll sein wie zuvor. Die neuen Jetons mit einem Gegenwert von rund zehn Mill. Euro würden sicherer gemacht, sagte Brose. Die so genannte Lünette, das "Wasserzeichen" der Jetons, sei erstmals mit dem Logo der Spielbank versehen.

Neben der Umrüstung der Spieltische müssen auch die 360 Spielautomaten des Casinos auf den Euro umgestellt werden. Dies soll in einer "Nacht und Nebelaktion" am 31. Dezember 2001 passieren, während in Teilen des Casinos geladene Gäste Silvester feiern. Innerhalb von rund 24 Stunden würden Münzprüfer und Geldscheinakzeptoren auf den Euro umprogrammiert, Kassen umgestellt sowie Münzein- und Auswürfe angepasst, sagte Brose. Am 1. Januar sollen alle Automaten wieder bereit stehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%