Archiv
Doch wieder Sommerschlussverkauf - Händler planen gemeinsame AktionDPA-Datum: 2004-07-04 15:39:24

BERLIN/ESSEN (dpa-AFX) - Den eigentlich abgeschafften Sommerschlussverkauf soll es in diesem Jahr doch wieder geben. Trotz ständig laufender Rabattaktionen zeichne sich eine freiwillig koordinierte bundesweite Ausverkaufszeit ab, hieß es beim Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) in Berlin. "Es deutet alles darauf hin", sagte HDE-Sprecher Hubertus Pellengahr. Einzelheiten wie der genaue Termin und die Dauer seien aber noch offen.

BERLIN/ESSEN (dpa-AFX) - Den eigentlich abgeschafften Sommerschlussverkauf soll es in diesem Jahr doch wieder geben. Trotz ständig laufender Rabattaktionen zeichne sich eine freiwillig koordinierte bundesweite Ausverkaufszeit ab, hieß es beim Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) in Berlin. "Es deutet alles darauf hin", sagte HDE-Sprecher Hubertus Pellengahr. Einzelheiten wie der genaue Termin und die Dauer seien aber noch offen.

Das vielerorts kühle Wetter hat das Geschäft mit Sommertextilien bisher spürbar gebremst. "Darauf reagieren viele Geschäfte, indem sie jetzt fleißig den Rotstift ansetzen". Solche Rabatt-Wellen vor dem eigentlichen Schlussverkauf habe es in der Vergangenheit auch gegeben. "Beim Schlussverkauf geht es nicht mehr nur um Lagerräumung. Er soll auch ein Fest des Einzelhandels sein", sagte Pellengahr.

Der Bundestag hatte im Juni mit dem neuen Wettbewerbsrecht den Schlussverkauf abgeschafft. Nun kann der Handel selbst entscheiden, ob und wann es Sonderverkäufe gibt. So plant Europas größter Warenhauskonzern KarstadtQuelle < KAR.ETR > Ende Juli unter dem Kürzel "KSV" einen eigenen Schlussverkauf. "Die Leute haben sich über Jahrzehnte an diesen Zeitraum gewöhnt und wir wollen das beibehalten", sagte ein Sprecher. Einige Landesverbände glauben nicht an eine bundesweite Aktion. Sie planen regional abgestimmte Schlussverkäufe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%