Dokumentation
Einzelheiten zur Beurteilung Deutschlands

Die Beurteilung Deutschlands im World Economic Outlook fällt nicht gerade positiv aus. Einzig die "Agenda 2010" wird ausdrücklich gelobt.

HB DUBAI. Eine Auswahl der Deutschen Presse-Agentur in Zitaten:

"Die jüngsten Initiativen in Europa - vor allem die Agenda 2010 in Deutschland (...) sind ermutigend, obwohl man noch viel weiter gehen muss."

"Mehrere Länder haben in jüngster Zeit weit reichende Reformen zumindest vorgeschlagen, darunter die Liberalisierung der Arbeits- und Warenmärkte in Deutschland (...) Die volle Umsetzung der Maßnahmen ist zwar wichtig und ermutigend. Sie kann aber nur der Anfang eines nötigen Reformpakets sein."

"Mit einer weniger wachstumsorientierten Politik in der Euro-Zone (als in den USA) und dadurch, dass die Region durch die anhaltenden Schwierigkeiten in Deutschland negativ beeinflusst wird, dürfte der Aufschwung dort verhalten vorangehen."

"Die deutsche Wirtschaft bleibt im dritten Jahr in Folge schwach. Das trägt zu der unter Erwartung liegenden Leistung der Eurozone bei und bedroht damit die Aufschwungaussichten der Region."

"Auch wenn das schlimmste wohl vorbei ist, bleibt der Ausblick (in Europa) kurzfristig trübe: intern und extern sind die Schwächen in Deutschland besonders akut."

"In einem durch niedrige Inflation gekennzeichneten Umfeld könnten Schockeinwirkungen in mehreren Ländern, darunter vor allem Deutschland, zu einer vorübergehenden Periode fallender Preise führen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%