Dollar gibt zum Yen weiter nach
Tokios Börse schließt schwächer

Die Aktienbörse in Tokio hat schwächer geschlossen. Händler führten als Gründe die negative Vorgabe der Wall Street sowie die Schwäche des Dollars an.

dpa/vwd TOKIO. Der Nikkei-Index für 225 führende Aktienwerte gab um 50,20 Punkte oder 0,52 Prozent nach und endete bei 9638,41 Punkten. Der breit angelegte TOPIX büßte weitere 2,33 Punkte oder 0,24 Prozent ein und endete bei 952,55 Zählern.

Um 15.00 Uhr Ortszeit notierte der US-Dollar deutlich schwächer mit 116,94-98 Yen, nachdem er am Vortag zur gleichen Zeit noch 118,84-87 Yen gekostet hatte. Der Euro wurde fester mit 0,9880-84 Dollar notiert nach 0,9783-86 Dollar am Vortag zur gleichen Zeit.

Sehr schwach präsentieren sich die Kurse am Mittwochmittag (Ortszeit) in Hongkong. Bis zum Ende der ersten Sitzungshälfte verliert der Hang-Seng-Index 1,6 Prozent auf 9.944 Punkte. Das Handelsvolumen beläuft sich auf 2,67 (2,0) Mrd Aktien.

Obwohl niemand von der Entscheidung der US-Notenbank, die Zinsen unverändert zu lassen, überrascht worden sei, habe die Tendenz zu einer Lockerung der Geldpolitik das Sentiment verschlechtert, berichten Marktteilnehmer. Fast alle Indexmitglieder notieren im Minus. Händler sehen eine kurzfristige Unterstützung bei 9850 Stellen.

In Japan ist die Zahl der Pleiten im Juli auf den höchsten Stand für diesen Monat seit Ende des Zweiten Weltkrieges gestiegen. Wie die Kreditforschungsagentur Teikoku Databank am Mittwoch mitteilte, erhöhte sich die Zahl der Firmenzusammenbrüche im Vergleich zum Vorjahresmonat um 15,8 % auf 1814. Dies ist der erste Anstieg seit drei Monaten. Die von den Unternehmen zurückgelassenen Verbindlichkeiten stiegen um 61,1 Prozent auf rund 1,2 Billionen Yen (rund 10 Mrd. ?). Zwischen Januar und Juli scheiterten 11 686 Unternehmen, Japans dritthöchster Nachkriegsstand.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%