Dopingfall
Taiwanesischer Baseballer positiv getestet

Tai-Shan Chang aus Taiwan ist positiv auf die Einnahme einer verbotenen Substanz getestet worden. Dies gab das Internationale Olympische Komitee (IOC) bekannt. Angeblich habe Chang ein chinesisches Erkältungsmedikament genommen, hieß es von Seiten des Nationalen Olympischen Komitees von Taiwan.

Der taiwanesische Baseball-Olympiateilnehmer Tai-Shan Chang ist positiv auf die Einnahme einer verbotenen Substanz getestet worden. Dies gab das Internationale Olympische Komitee (IOC) am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Peking bekannt. Die Probe war durch die Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) genommen worden. "Die Analyse wurde außerhalb der olympischen Periode (Start 27. Juli, d.Red.) vorgenommen", berichtete IOC-Sprecherin Giselle Davies.

Der Name der festgestellten verbotenen Substanz wurde nicht bekanntgegeben. Der Baseball-Verband Taiwans hat inzwischen die Öffnung der B-Probe veranlasst. Beim Auftaktspiel der Taiwanesen gegen die Niederlande am Mittwoch stand der unter Doping-Verdacht stehende Spieler nicht in der Startformation. Angeblich habe Chang ein chinesisches Erkältungsmedikament genommen, hieß es von Seiten des Nationalen Olympischen Komitees von Taiwan.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%