Doppelbelastung
Wech und Derlien rücken in den Achter auf

Die Ruder-Europameisterinnen Lenka Wech/Maren Derlien (Saarbrücken/Hamburg) werden wie erwartet bei den Olympischen Spielen in Peking einen Doppelstart absolvieren. Bundestrainer Ralf Holtmeyer entschied sich für einen Start im Zweier ohne Steuerfrau und im Achter. Im Großboot müssen Kerstin Naumann (Leipzig) und Magdalena Schmude (Berlin) für Wech/Derlien ihren Platz räumen.

Besonders im Zweier werden dem Duo gute Medaillenchancen eingeräumt. Wech/Derlien müssen ihren Vorlauf am Samstag absolvieren, während sie im Achter am Sonntag auf Weltmeister USA, Kanada und den WM-Dritten Großbritannien treffen.

Aufgrund ihres ersten Starts verzichten Wech/Derlien auch auf ihre Teilnahme an der Eröffnungsfeier am Freitag, während der Frauen-Achter ebenso wie der Männer-Achter ins Stadion einliefen. "Man steht dort lange und wartet auf den Einmarsch der Nationen. Ich denke aber, dass eine solche Sache auch einen positiven emotionalen Schub geben kann", sagte Holtmeyer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%