Doppelhinrichtung in Texas
Todesstrafe trotz geistiger Behinderung vollstreckt

ap HUNTSVILLE. Die Justiz in Texas hat erstmals seit drei Jahren zwei Todesurteile an einem Tag vollstreckt. Auf Kritik stieß vor allem die Hinrichtung des geistig zurückgebliebenen Mörders Oliver David Cruz.

Der 33-Jährige brach vor dem Gang in die Todeskammer des Gefängnisses Huntsville am Mittwochabend in Tränen aus und bat die Familie seines Opfers um Verzeihung. Cruz hatte im Alter von 21 Jahren eine junge Soldatin der Luftwaffe entführt, vergewaltigt und erstochen. Im Prozess gab er an, er habe zuvor das Rauschgift LSD genommen und viel Alkohol getrunken. Ein Mitangeklagter sagte gegen Cruz aus und wurde deswegen von der Todesstrafe verschont. "Es tut mir so leid, was ich vor zwölf Jahren getan habe", sagte Cruz vor der Hinrichtung mit einer tödlichen Spritze.

Bei Cruz wurde ein Intelligenzquotient von lediglich 63 ermittelt - der statistische Durchschnittswert wird mit 100 angesetzt, Werte unter 70 gelten als Beeinträchtigung der geistigen Fähigkeiten. Dennoch lehnte das Oberste Gericht der USA am Mittwoch mit sechs zu drei Stimmen einen Dringlichkeitsantrag ab, die Hinrichtung von Cruz auszusetzen. Texas gehört zu den 25 US-Staaten, in denen die Hinrichtung von geistig behinderten Straftätern möglich ist. Im Parlament scheiterte in der letzten Sitzungsperiode ein Gesetzentwurf, der die Hinrichtung einer Person mit einem Intelligenzquotienten unter 65 verbieten sollte.

Eine halbe Stunde vor Cruz wurde der 36-jährige Brian Keith Roberson in die Todeskammer geführt. Er hatte 1986 ein älteres Ehepaar in Dallas erstochen.

Damit sind seit Beginn des Jahres 28 Todesurteile in Texas vollstreckt worden. Texas ist der Staat mit den meisten Hinrichtungen. Von den 225 Hinrichtungen seit 1976 fielen 138 in die Regierungszeit von Bush. Insgesamt wurden seit Wiederzulassung der Todesstrafe in den USA 656 Todesurteile vollstreckt, darunter 58 seit Januar.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%