Doppelte Staatsbürgerschaft
Stefan Raab startet als Ski-Langläufer bei Winter-Olympiade

Der Fernseh-Entertainer Stefan Raab startet bei der kommenden Winter-Olympiade als aktiver Sportler für Moldawien. Raab werde im Ski-Langlauf an den im Februar in Salt Lake City (USA) beginnenden Spielen teilnehmen, berichtete die "Bild"-Zeitung am Freitag.

afp HAMBURG. Moldawiens NOK-Sprecherin Valentina Roslakov bestätigte dem Blatt, dass ihr Land den 35-Jährigen bereits als einzigen Starter für den Langlauf angemeldet habe. Raab nahm demnach für das Startrecht die moldawische Staatsbürgerschaft an und besitzt jetzt die doppelte Staatsbürgerschaft.

Der im Privatsender ProSieben mit der Comedy-Show "tv total" erfolgreiche Kölner wählte laut "Bild" Moldawien, weil die frühere sowjetische Republik nur eine kleine Mannschaft aus sechs Sportlern nach Salt Lake City schickt und er sich deshalb nicht landesintern sportlich zu qualifizieren brauchte. Er muss aber für das Internationale Olympische Komitee (IOK) einen Leistungstest ablegen.

Raab kündigte dem Blatt zufolge als Gegenleistung für den Startplatz an, die moldawische Sportförderung mit Hilfe von Sponsoren zu unterstützen. Der Comedy-Star hatte sich bereits früher sportlich in Szene gesetzt. So stieg Raab mit Box-Weltmeisterin Regina Halmich in den Ring, gegen die er allerdings klar den Kürzeren zog.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%