Dow Jones im Minus
US-Börsen starten nach Cisco-Zahlen schwächer in den Handel

Cisco Systems hatte am Vorabend nach US-Börsenschluss einen Gewinneinbruch im vierten Quartal von 99 Prozent mitgeteilt .

rtr NEW YORK. Die US-Aktienmärkte sind am Mittwoch nach Angaben von Händlern unter dem Eindruck negativer Geschäftsausblicke unter anderem der Technologiekonzerne Cisco Systems und Emulex mit Kursabschlägen in den Handel gestartet. Cisco Systems hatte am Vorabend nach US-Börsenschluss einen Gewinneinbruch im vierten Quartal von 99 Prozent mitgeteilt, mit einem Gewinn je Aktie von zwei Cents allerdings die reduzierten Erwartungen der Analysten erfüllt. Der weltgrößte Netzwerkhersteller warnte allerdings davor, dass der Umsatz im laufenden Quartal weiter fallen könne. Zudem hatte der Hersteller von Datenspeichergeräten Emulex Corp ebenfalls einen deutlichn Ergebnisrückgang veröffentlicht und eine Umsatzwarnung für das kommende Quartal und das nächste Geschäftsjahr bekannt gegeben. Der Dow Jones-Index fiel innerhalb der ersten Handelstunde um mehr als 0,3 Prozent auf 10.426 Punkte, der technologielastige Nasdaq-Index verlor um 0,13 Prozent auf 2025 Zähler. Der marktbreite S&P 500-Index sackte um 0,25 Prozent auf 1201 Stellen ab. Die Titel von Cisco Sytems gaben fielen um rund 1,8 Prozent auf 18,91 US-Dollar. Die Aktien von Emulex gaben um rund 2,7 Prozent auf 25 US-Dollar ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%