Dow-Jones-Index büßt über 100 Punkte ein
Dow Jones und Nasdaq im Minus

Nach Bekanntgabe der Unternehmenszahlen verliert Xerox. Compaq kann gewinnen.

vwd NEW YORK. Schwächer zeigen sich die Standardwerte an Wall Street im frühen Handel am Mittwoch. Bis gegen 17.20 Uhr MESZ büßt der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) ein Prozent bzw. 111,37 Punkte auf 10 588,60 ein. Der S&P-500-Index verliert 1,2 % bzw. 17,45 Stellen auf 1 457,02, während der Nasdaq-Index mit minus 2,9 % oder 115,48 Zählern auf 3 914,09 den höchsten Verlust verbucht. Händler führen die Kursabschläge auf die Skepsis von Anlegern bezüglich künftiger Earnings zurück.

Vor dem Hintergrund eines erwarteten abgebremsten Wirtschaftswachstums sähen wirtschaftlich sensitive Titel wie Chemie-, Öl- und Einzelhandelswerte wechselhaften Zeiten entgegen, heißt es. Der Markt reagiere nun genauso, wie dies angesichts einer strafferen Zinspolitik und eines verlangsamten Wirtschaftswachstums zu erwarten sei. Die Unternehmenszahlen übten den größten Einfluss auf das Marktgeschehen aus, hieß es. Xerox verlieren 2-9/16 USD auf 15-5/8 und leiden damit unter ihrem ausgewiesenen Nettoverlust für das zweite Quartal und der gedämpften Prognose für das zweite Halbjahr.

Compaq Computer profitieren dagegen von ihren guten Zahlen und steigen 1-1/4 $ auf 29-1/4. Oxford Health Plans legen um 1/64 $ auf 21-13/16 zu, nachdem die Ergebnisse die Analysteneinschätzungen übertroffen haben. In Folge dessen gewinnen auch die Branchenkollegen Wellpoint Health Networks 1/8 $ auf 82-1/8 und United Health Group 1/8 $ auf 78-1/8. Nortel Networks werden indes trotz guter Quartalszahlen abgestraft und verlieren 2-13/16 $ auf 84-3/16.

McDonalds wiederum steigen 1-3/8 $ auf 32-11/16. J.P. Morgan hatte die Titel zuvor zum Kauf empfohlen. Hershey Foods gewinnen einen Dollar auf 45-3/16, obwohl das Unternehmen enttäuschende Ergebnisse ausgewiesen hatte. Aon verteuern sich um 2-1/2 $ auf 35, nachdem die Zahlen die Analystenerwartungen erfüllt hatten und Bear Stearns die Titel auf "Buy" heraufgestuft hatte. Unter den anderen Versicherungswerten gewinnen American International Group einen $ auf 124-11/16, Citizens zeigen sich unverändert bei 6-3/8 $ und Aetna verlieren 3/4 $ auf 64-3/8.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%