Downing Street 10 zeitweise geschlossen
Nervosität in London

Nachdem ein verdächtiges Paket entdeckt worden war, wurde der Amtssitz des britischen Premiers vorübergehnd geräumt. Allerdings handelte es sich um einen "blinden Alarm". Der Krisenstab berät das weitere Vorgehen.

dpa LONDON. Wegen eines verdächtigen Pakets ist der britische Amtssitz Downing Street am Mittwochmorgen vorübergehend geräumt worden. Zum Zeitpunkt der Räumung fand dort ein Treffen des Krisenstabs unter Vorsitz von Premierminister Tony Blair statt. Nach Angaben von Scotland Yard habe es sich jedoch um einen "blinden Alarm" gehandelt. Nach einem Bericht der BBC wurde auch das Gebäude der Bank of Amerika in der City am Mittwochmorgen geräumt.

Der US-Botschafter in London, William Farish, dankte der britischen Regierung und der Bevölkerung am Mittwoch für ihre Solidarität und Unterstützung. Vor der Botschaft hatten britische und amerikanische Bürger während der Nacht schweigend mit Kerzen demonstriert. "Die Geschichte hat gezeigt, dass unsere beiden Nationen in Zeiten der Krise zusammenstehen", sagte Farish.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%